Startseite > Dokumentation > Gazprom – Energie für Deutschland – Reportage „0,0min“ – Update 4.Mai 2009

Gazprom – Energie für Deutschland – Reportage „0,0min“ – Update 4.Mai 2009

Der Jackpot liegt unter einem dicken Panzer von Eis und Schnee – 3000 Meter unter der russischen Tundra verborgen. Bohrtürme und riesige Gasfackeln markieren in der Einöde Sibiriens die Lage eines der begehrtesten Öl- und Gasfelder des russischen Energiegiganten Gazprom: Juschno-Russkoje. Das sind gut 20 Jahre Gas für Deutschland. Gazprom hat Juschno-Russkoje den Deutschen zur Ausbeutung angeboten. Und es ist nur eines von zahlreichen Gasvorkommen… Der Jackpot liegt unter einem dicken Panzer von Eis und Schnee – 3000 Meter unter der russischen Tundra verborgen. Bohrtürme und riesige Gasfackeln markieren in der Einöde Sibiriens die Lage eines der begehrtesten Öl- und Gasfelder des russischen Energiegiganten Gazprom: Juschno-Russkoje. Das sind gut 20 Jahre Gas für Deutschland. Gazprom hat Juschno-Russkoje den Deutschen zur Ausbeutung angeboten. (WDR)

_

_

Update 04.Mai 2009 – 23:20

_

Kommentar:

Der Westdeutsche Rundfunk hat dieses Video vorsorglich aus dem Webangebot entfernt, bevor ich das erledigen konnte. Dies wurde mir in einer E-Post (Eingang 04.05.09, 17:45Uhr) mitgeteilt. Ich wurde darum gebeten, Text und Video zu entfernen. Sollte dies nicht zeitnah geschehen, sähe man sich gezwungen, juristische Schritte einzuleiten.

Die Redaktion (WDR Online Fernsehen) machte kurzen Prozess und sah sich dazu genötigt, die Dokumentation gleich selbst vom Hoster zu entfernen, oder entfernen zu lassen. Das Plugin kann ich also stehen lassen, damit Sie wenigstens in die schwarze Röhre schauen können.

Die Einzugsermächtigung für Rundfunk- und Fernsehgebühren (GEZ), kann man sich also schenken.

Übrigens: Wer dieses Video unbedingt sehen möchte, der WDR ist zur Stelle. Eine sogenannte „Einzelanfertigung“ … Nein, dies ist leider nicht in den GEZ-Gebühren enthalten. Die Reportage hatte eine Gesamtlänge von ca. 43 Minuten. Der WRD rechnet leider nicht minutengenau ab.

Bei 43. Minuten haben wir Glück und werden für 45 Minuten zur Kasse gebeten.

bis 45-Minuten-Sendung: 43,50 €

MWSt. und Versandkosten sind sogar enthalten. Gut, Sympathiepunkte sind das natürlich nicht.

Also, wer das Geld noch locker sitzen hat, der schaut einfach mal beim „Mitschnitt-Service“ vorbei und bestellt sich den Streifen seiner Wahl. (http://www.wdr.de/tv/home/sendemitschnitte/)

Sonst muss man suchen, oder nett fragen. Wir haben es ja auch gefunden – es ist sogar noch online.

Schade eigentlich. Was übrig bleibt, dürfte auch unseren Lesern nicht fremd sein. Die Gleichschaltung des deutschen medialen Verdummungs-Fernsehen.

Danke, lieber WDR

Vodpod videos no longer available.

Download – 0,0 MB

_

_

Zukünftig werden wir diverse Online-Angebote mit einem Passwort versehen , der Titel wird als Bild-Datei veröffentlicht.

_

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 4. Mai 2009 um 05:03

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s