Startseite > Dokumentation > K Y M A T I C A • Esoteric Agenda II – 83. Min

K Y M A T I C A • Esoteric Agenda II – 83. Min

Ein neuer Film der Wellen schlägt

Ben Stewart ist Philosoph, Musiker und Produzent des Onlinefilms Esoteric Agenda hat seine neue Videoproduktion namens Kymatica veröffentlicht. Als Erweiterung des erstens Films, der sich vor allem mit Soziopolitik und okkulten sowie modernen Verschwörungen beschäftigte, liegt bei Kymatica eher das Bewußtsein des Menschen im Focus. Kymatik kann man verstehen als die Wissenschaft der Zusammenhänge von Wellenphänomenen mit Materie und Mentalem. Die Videodokumentation behandelt dies in Bezug auf die menschliche Psyche (individuell & global) und zeigt die derzeit hiervon kreierten Illusionen, welche die Ursache für vieles Leiden sind. Alte Mythen, Gesellschaftsformen veschiedener Epochen und politsche Ereignisse werden aus einer tief spirituellen Perspektive miteinander verknüpft. Weiterhin geht es um Dualität, die Wahrheit hinter der DNS und falschen Glauben.

In Dokumaterial wie Zeitgeist, oder Die Freiheit der Wahl werden historische sowie aktuelle Fälle von massivem Machtmissbrauch in ihrer ganzen Boshaftigkeit offenbart. Allerdings geht Ben Stewart dabei weniger reißerisch oder mit erhobenem Zeigefinger vor. Vielmehr verweist er auf die Eigenverantwortung jedes einzelnen Menschen und versucht, den Blick auf die Hoffnung innerhalb dieser ganzen Umstände zu lenken. Trotzdem sollte man auch die oben genannten Filme zumindest einmal gesehen haben, schon alleine um sich eine eigene Meinung bilden zu können. Kymatica kann ich ruhigen Gewissens weiter empfehlen

_

Kymatica (deutsche Untertiel, 83 Min.)

Für die umfassende Beschreibung und insbesondere des Videos, bedanken wir uns bei

Enderling 
http://endederwelt.com

_

Vollbild

_

Artikelversion

_04.03.2009, 14:31 von Andreas Helten

Quellen:

http://endederwelt.com/2009/02/ein-neuer-film-der-wellen-schlagt/
http://video.google.com/googleplayer.swf?docId=-6736722752013377089&hl=en

_

  1. 17. August 2009 um 14:55

    @Lamed

    1. Nur um glaubwürdiger rüberzukommen, werde ich mir meine Wortwahl nicht verbieten lassen.

    2. Schon mal was von “victim blaming” gehört?

    3. Also ist die einzige Lehre aus diesem Film:
    “Du, ja genau du!
    DU bist Schuld am Elend der Welt!”
    (nicht etwa die sozio-ökonomische Beschaffenheit der Welt produziert Missstände,
    sondern die bösen Gedanken der Erdenbewohner – schön einfache Theorie, daher leider ungenau und falsch)

    4. Wenn es denn ein wichtiger Schritt währe, dass jeder einzelne erkennt, dass er Schuld hat, wo bleiben dann wenigstens Ansätze einer Lösung?
    Ich sehe in Selbstgeißelung keinen Hinweis darauf, wie wir zukünftig alle besser mit dem Planeten und den ihn bewohnenden Lebewesen umgehen können.

    Falls du persönlich eine gute Lösung in diesem Film gefunden hast, lass es mich wissen.

    5. Dieses ganze Gefasel vom wahren Ich, vom falschen Ego usw. ist wirklich wahnsinnig (!) interessant… Möchte gerne mal wissen wie man Armut und Hunger auf der Welt mittels spiritueller Erleuchtung bekämpft…

    Stimmt, die armen Schlucker können ja solange meditieren bis sie umfallen. Eigentlich ist ihre Existenz ohnehin nur eine Illusion…

    Was für ein BULLSHIT!

    6. ZITAT von Lamed:
    “Warnungen kommen von Leuten, welche davon ausgehen alle wären solche Versager wie sie selbst.”

    Gemessen an diesem Maßstab ist der Schöpfer dieses Filmes also auch ein Versager…
    Man sollte, wenn man schon zur Waffe greift, wissen wie man damit umgeht.
    Du hast dir soeben in den Fuß geschossen.

    Weiter so :-)

  2. CarlosPunanitas
    8. Juni 2009 um 16:49

    Der Film ist nicht schlecht.
    Vor allem optisch/aesthetisch ansprechend gemacht.

    Inhaltlich ist er jedoch, wenn überhaupt „mediocre“:

    Ich habe ein großes Problem mit der „Message“ bzw. der Konklusion, man solle doch aufhören die Machenschaften und Verbrechen der Elite offenzulegen und zu bekämpfen, was zusätzlich noch darin gipfelt, dem Zuschauer zu suggerieren, er selbst sei dafür verantwortlich, krank und bedürfe der Heilung (PsychoKorrektur)!

    Jeder der diesem Film unkritisch Beifall klatscht ist in eine schäbig präparierte Falle getappt…

    Der Opener ist exakt in dem (gedanken-einnehmenden, kommandierenden) Stil gehalten, den es zu bekämpfen gilt!
    Hier wird nicht informiert, sondern mit pseudo-wissenschaftlich-religiös-versponnenem Nonsens desinformiert und manipuliert!

    ((Im Übrigen ist die Behauptung, das EGO sei eine falsche und schlechte Seite des „wahren Selbst“ schlicht lächerlich. „EGO“ ist griech./lat. für „ICH“. Der Begriff Ego ist daher allenfalls in der postmodernen westlichen Welt mit einem schlechten Image behaftet, was allerdings nichts an seiner urprünglichen Bedeutung und Korrektheit (ICH) ändert.
    Richtiger wäre es gewesen den Begriff „PERSON“ (griech. „prosôpon“ / lat. „persona“ = „MASKE“, „ROLLE“) aufzugreifen, worauf allerdings bewusst verzichtet wird, um zu verwirren und Tatsachen zu verdrehen.))

    VORSICHT VOR DIESEM FILM!
    VOR MISSBRAUCH SEI GEWARNT!!!

    • 7. Juli 2009 um 12:19

      @CarlosPunanitas

      Danke für die Warnung, ich bin da aber absolut konform mit dem Inhalt des Films, kann aber auch Dich verstehen der seine Meinung gerne als Fakt versteht und mit Wörtern untermalt um den Gegenüber zu beeindrucken(was in der Regel das Gegenteil bewirkt oder wieso kommste hier mit mediocre = mittelmäßig).

      Nee Leute, gebt nix auf Carlos Punanitas, da gibt es noch viele andere weniger ängstliche Ansichten.

      Warnungen kommen von Leuten, welche davon ausgehen alle wären solche Versager wie sie selbst.

      Und es ist tatsächlich so, so wie man sich selbst ändert, so ändert sich die Welt.

      Zitat von Carlos:
      “Ich habe ein großes Problem mit der “Message” bzw. der Konklusion, man solle doch aufhören die Machenschaften und Verbrechen der Elite offenzulegen und zu bekämpfen, was zusätzlich noch darin gipfelt, dem Zuschauer zu suggerieren, er selbst sei dafür verantwortlich, krank und bedürfe der Heilung (PsychoKorrektur)!”
      Zitat Ende.

      Dein Problem und das vieler anderer, aber durchaus die Ursache für den Zustand der Welt, nur ist es leider angenehmer das nicht so zu sehen. Wer hat schon gerne Schuld..?? Jeder, welcher sich der Wahrheit verpflichtet fühlt !!!

  3. 4. März 2009 um 14:14

    Hallo Enderling !

    Selbstverständlich – Ich werde das sofort in Ordnung bringen. Mir ist Text und Videolink via E-Mail mitgeteilt worden. Entschuldigen Sie – ich hätte den tüchtigen Infokrieger fragen sollen, ob ich das so übernehmen kann.

    Den zweiten Absatz hat man immerhin um 2 – 3 wörtchen verändert :-) …

    Gruß und Dank

    Andreas

  4. 4. März 2009 um 02:21

    Hi! Kymatica ist wirklich ein empfehlenswerter Film und kann gar nicht oft genug genannt werden.
    Doch wenn man schon den beschreibenden Text kopiert, könnte man ruhig die Quelle nennen, oder zumindest ein Trackback senden. Wir ziehen ja alle am gleichen Strang, oder?

  1. 11. Mai 2009 um 12:06
  2. 2. März 2009 um 10:00

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s