Startseite > BRD / Deutschland, Gesellschaft > GEISTIG KASTRIERT

GEISTIG KASTRIERT

Dass ich mich etwas daneben benehme, soll kein Dauerzustand werden, aber wenn ich um Friedman nicht herum komme, dann werd ich einfach schwach. Vielleicht sollte man darüber nachdenken, ob er nicht irgendwie von der deutschen Landkarte zu tilgen sei.: Man könnte  einfach ne Spur breit aus dem Land schneien lassen – es wär interessant zu sehen, wie schnell sein Zinken über den Boden rutschen kann. Danach schnappen wir uns den Bagger uns beteiligen uns am Mauerbau. Je höher desto besser – und geschlossen muss sie natürlich auch sein. Dann kann er schön im Kreis ..na Sie wissen schon

_

,Haben Sie es auch bemerkt? Seit dem man frisches Benzin ins Feuer kippt, erstrahlt selbst der Papst in neuem Glanze. Ob man es nun Glück oder Timing nennen möchte, bleibt allein Ihnen überlassen und mit etwas gutem Willen ist doch alles beim alten geblieben. Nun gut, ein klein wenig hat sich doch getan, denn Israel hat wieder freie Fahrt und um den Holycaust predigenden Revisionisten, wird sich schließlich das Bundesgemerkel kümmern, die übrigens nicht nur Beifall für ihr Verhalten erntete. Es wird wieder aus allen Löchern geschossen und Friedmans Loch ist auch schon wieder weiter auf, als es eigentlich sein dürfte. Ich dürfte ihn und seine Parolen verpasst haben, worüber ich nun wirklich nicht traurig bin – im Gegenteil. Ich weiß meine Zeit doch noch besser zu nutzen, als einem Volgel mit nicht nur schneeweißer Weste dabei zu lauschen, wie er den üblichen Dummschwatz aus seinem Kopf schüttet.

Was will man machen, »alle Tiere sind gleich, doch manche Tiere sind gleicher als andere«. Die israelische Kriegsoffensive war eben noch scharf in der Kritik und wie aus dem nichts, schalten die einfach um. Tja, …Pogrammvielfalt und das dumme vernebelte Deutschländerhirn, schwadroniert artig und synchron im Gleichschritt Marsch. Wohin die Reise geht, dass weiß er nicht. Die Wende unserer Zeit kommt einer Art Exekutionskommando auf eigenem Boden (was davon übrig ist) nahe. Wenn ich jetzt tiefe Falten über Ihre Stirn gezaubert haben sollte, dann legen Sie sich ruhig wieder hin. Man hat sich »neu erfunden«, oh ja! Bordsteinschwalben mit Block und Bleistift, dass sind die Journalisten von heute – nicht von Morgen … Morgen ist Donnerstag und es ist ein weiterer Tag, der nicht nur hetzend sondern auch verräterisch anfangen und enden wird. Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Deutsche gegen sich selbst antritt, ohne dabei auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben, wie und wo hier denn die geistige Auseinandersetzung stattfindet. Mit Köpfchen war Deutschland gewissen Kreisen stets ein Dorn im Auge, weil wir einfach nicht zu manipulieren waren. Heute manipulieren wir uns gegenseitig. Dieses Herdentreiben in sintflutartigen Schüben. Ich sehe ihn bereits absaufen, in seinem Papamobil. In der Hoffnung, dass Michel und sein kubanischer Schnupfen mit an Board gewesen ist – oder ist so was heute einfach nicht vorstellbar? „Paolo Pinkas“ – mit rosa Röckchen, Finger im Po Mexiko…

Der Niedergang der Menschheit,- der auf Grund fehlender geistiger Verfassung jedoch nicht mehr in der Lage ist, den Irrsinn zu erkennen und zur Vernunft zu kommen. Unser Schöpfer hat schon immer geschwiegen. Wie bringen wir die Menschen jetzt nur dazu, die Klappe zu halten? Der Mensch hat so viel Verstand, dass er fast zu nichts mehr in der Welt zu gebrauchen ist. Ist es nicht sonderbar, dass der Pöbel so gerne für die Religion fechten, und so ungern nach ihren Vorschriften leben?

Wo man auch hinschaut, wo man auch hinhört. Das Wort Antisemitismus hat eine bemerkenswerte Karriere hinter sich und wird immer nur für Menschen jüdischen Glaubens benutzt. Meines Wissen sind auch Araber, egal welcher Religion sie angehören, Semiten. Wieso wird das nicht mal klar gestellt? Wieso wird von Menschen jüdischen Glaubens von Juden gesprochen? Von Menschen anderer Glaubensrichtung sprechen wir auch nicht von Katholen, Evangelen, Baptisten, Methodisten, Hindus, Budhisten etc.? Und eine Anregung an die Menschen, die streiten und Partei ergreifen in diesem Konflikt zwischen Israelis und Palästinenser: Anstatt zu richten und zu urteilen, versucht doch einfach mal, zu den eigenen Verletzungen, Verwundungen gleichermaßen die Verletzung und Verwundung der anderen Seite zu sehen. Nicht gleich das eigene Tun und Handeln zu rechtfertigen und zu erklären, sondern mal ein paar Atemzüge bei dem Leid der anderen Seite zu verweilen. Vielleicht lässt sich ja dann eine Möglichkeit des Dialogs finden.

_

Israels Secret Weapon

44:45 – 11.10.2007 British Broadcasting Corporation

Mordechai Vanunu ist ein israelischer Informant und wurde 1986 für Verlags- Fotographien von Israel gefangen genommen, was ausnahmsweise begründet ist, denn Vanunu deckt das Ausmaß um die Atombombefabrik bei Dimona auf. Olenka Frenkiel führte die Arbeit in Israel fort, währenddessen Vanunu 17 Jahre im Gefängnis verbringt, von denen er 11 Jahre in einer minuziösen Einzelhaftzelle ausharren musste. Den Antrag auf Bewährung hatte man ihm zuerst verweigert.

Der Sunday Times-Journalist Peter Hounam hörte im Jahre 1986 ebenso von dem Fall, wonach er mit einem israelischen Informanten Beweise sammelte, um der Welt zu zeigen, was sie bereits vermutet hatte. Seine Enthüllung bestätigte, dass Israel fortgeschrittene Kernwaffen besitzt. Nachdem die Sunday Times dieses Beweismaterial veröffentlichte, wurde Vanunu nach Italien gelockt und auf direkten Weg via Mossad, zurück nach Israel geschmuggelt. Er wurde wegen Verrats und der Spionage hin verurteilt.

_

Kommentar zum Video (Nachtrag 5.Febr.09)

Ich möchte Sie bitten, diesem Video Ihre Aufmerksamkeit zu schenken. Die wichtigen Textpassagen sind untertitelt und sehr verständlich. Doch auch ich habe zuerst nicht richtig hingehört. Dort wird u. a. mit unwiderlegbarem Videomaterial und deutlichen Reaktionen klar, was in Israel wirklich los ist. Es wurde bereits vor Jahren chemische sowie biologische (!) unbekannte Waffen an der palästinensischen Bevölkerung getestet. In einem unterirdischen Laboratorium, wird getestet, was das Zeug hält. Ich spreche hier nicht von Reagenzglasversuchen, wie man es vom Schulunterricht her kennt, – es sind radioaktive Kampfstoffe – und sie werden mal eben ausprobiert. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal deutlich betonen, dass dieser Wahnsinn bereits vor Jahren stattfand.

Auch unter den regierenden können wir eine sehr lebhafte Auseinandersetzung verfolgen. Ein aufgebrachter und wütender Mann bringt es auf den Punkt und sagt:

»Die Amerikaner suchen im Iraq nach Massenvernichtungswaffen ? Ich kann ihnen sagen wo diese Massenvernichtungswaffen sind, und sie sind in Dimona. Ich führe die Inspekteure sehr gerne dorthin«

Mir sind diese Praktiken nicht bekannt gewesen, ferner erinnere ich mich auch nicht an eine Meldung, in der es heißt: man benutze die palästinensische Bevölkerung, als Versuchskaninchen für den soeben gepuschten Labordreck. Natürlich … jetzt wird mir einiges klar. Es ist nicht viel, aber es sollte ausreichen und damit möchte ich sagen: Dieser Clique ist nicht nur jedes Mittel recht, – wir müssen lernen, dass Globalistiker und weltfremden 1.Klasse-Pinochios´ alles – wirklich alles zuzutrauen ist.

_

Vollbild

(Download video.flv – Low Quality)

_

_

Kommentar zum Video (Nachtrag 5.Febr.09)

_

_

_

_

_

  1. 10. Februar 2009 um 20:10

    Hallo Die Gedanken sind Frei,

    sehr interessante Meldung, die Sie hier machen. Es ist erschreckend, wie die Medienmaschiene jetzt von Israel ablenken will und mit dem Finger auf einen deutschen Papst zeigt. Ich möchte nicht behaupten, dass der Vatikan eine reine Weste hat, aber der Pöbel ist mitlerweile zu dumm, um ein Ablenkungsmanöver zu erkennen. Ich bin mir sogar sicher, dies ist ein solches Manöver.

    Ich möchte auch auf den Kommantar von Clemens aufmerksam machen.

  2. Die Gedanken sind Frei
    7. Februar 2009 um 23:21

    Bei uns hat die Zeitung über geheime Waffen von Israel geschrieben. Es wurde zumindest von 2 Arten von Waffen berichtet, die nicht bekannt sind. Zum einen wurden den Menschen gezielt nur Arme und Beine abgetrennt. Zum andern wurden Menschen eingeliefert, die plötzlich anfingen überall zu bluten und deren innere Organe sich verflüssigten.

  3. 7. Februar 2009 um 15:22

    Friedmann und die (jüdische) Russenmafia
    http://lichtinsdunkel.blogspot.com/search/label/Mafia

  4. 2Gene weniger als der Bonobo
    7. Februar 2009 um 10:54

    Ihr bezahlt GEZ und regt euch über Friedmann auf?
    Friedmann gehört nicht in so einen wichtigen (!) Artikel, weil er von eurer Wut lebt.
    Das israelische Borderlinesyndrom, bei dem der Pabst momentan mitbastelt um die Apokalypse zu erfüllen, genau wie Friedmann.
    Ihr regt euch im Endeffekt über einen schwer Drogenabhängigen auf, der seine Krankheit niemals verarbeitet hat. Sonst würde er doch andere Themen für wichtiger befinden. Er lebt von eurem Hass, darum hat er den Job angefangen, darum macht er ihn weiter, dafür bekommt er sein Geld. Von euch.

    Das Kokain welches du Paolo geben willst ist ein Produkt der chemischen Industrie, genau wie Betonmauern.
    Ich schenke diesem Politclown absolute Missachtung, weil ich sein Spiel durchschaut habe.

    Ich werde mich ab heute nicht mehr über Fernsehschauer ärgern, mein Entwicklungsschritt.

  5. Kersti Wolnow
    6. Februar 2009 um 08:42

    Das mit den Semiten, Juden und Zionisten, ist in dem Buch „Medienmonopol“ hervorragend erklärt. Ich danke Dir noch einmal für den Link, habe ihn auch weitergegeben, wenn auch den meisten heutzutage die Geduld fehlt, 139 Seiten zu lesen, schlimm und schade, denn es lohnt sich.
    Zu Paolo kann ich nur sagen, dass ich als Zentralrat der Juden ihm Daumenschrauben und einen Maulkorb verpassen würde, er schadet ihrer Sache sehr. So ein widerlicher Schleimbeutel!!!

  1. 8. Februar 2009 um 00:11

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s