Startseite > BRD / Deutschland, Gesellschaft > Merkels Kampf gegen die Billionen-Lösung

Merkels Kampf gegen die Billionen-Lösung

Es gäbe keine Finanzkrise, und schon gar keine Wirtschaftskrise, keine zusätzlichen Arbeitslosen, keine Kreditklemme und keine Armut. Die abhängigen Lobby-Politiker müßten einfach nur die Seiten wechseln und zur Abwechslung einmal die Interessen der Deutschen vertreten.

Dann würden sie die im Computer fabrizierten Billionenbetrugsziffern einfach löschen, und der Spuk wäre vorbei, so als würde man in einem dunklen Raum plötzlich das Licht anknipsen. Also einfach die Lobbybetrüger und ihre Manager, dort, wo man ihrer habhaft wird, einkerkern. Nur wenn die Lobbypolitiker diesen Schritt machen, können sie sich ihrer großen Schuld, die sie auf sich geladen haben, teilweise entledigen.

In den USA geschieht bereits, was wir hier vorschlagen. Da man sich dort nicht gegenseitig das Geld klauen will, werden die Betrugsbillionen in eine sogenannte „Bad Bank“ (Bank für Betrugspapiere) ausgelagert. „Abgetrennt wird der große Rest mit immensen problematischen Vermögenswerten sowie mit unter anderem Konsumerkrediten und Handelsaktivitäten.“ (Welt, 17.1.09, S. 13)

Im Klartext, im Epizentrum des Weltbetrugs werden die Betrugsziffern einfach aus den Computern gelöscht. Es ist ja ohnehin niemals eine Leistung dafür erfolgt.

Anders die BRD. Diese will die Betrugsbillionen unbedingt einlösen, ihre Bevölkerung also auf 1000 Jahre hinaus versklaven: „Wegen der großen Risiken in ihren Bilanzen fordern Bankenvertreter die Einrichtung einer ‚Bad Bank‘, eine Art staatliche Mülldeponie für faule Kredite. Steinbrück lehnt eine solche Bank ab. Er könne sich das ‚ökonomisch und vor allem politisch nicht vorstellen‘, sagte er.“ (FAS, 18.1.2009, S. 1)

Wahrscheinlich schwebt der deutschen Lobby-Regierung sogar vor, auch noch die „Bad Bank“ der USA zu kaufen: „Ein Großteil der ‚Bad Bank‘ soll verkauft werden.“ (Welt, 17.1.2009, S. 13)


Banken sitzen noch auf Unmengen von Gift-Papieren – Illusorische Werte in Bilanzen

Die Welt, 19.1.2009, S. 9

_

weiter lesen_

_

Quelle :

http://globalfire.tv/nj/09de/globalismus/billionen.htm

http://www.insm-tagebuch.de/

  1. 28. Januar 2009 um 19:17

    °° pchrep

    Nur zu, es sei zu beachten, dass dieser Artikel ein Artikel der NJ Autoren ist (!)

  2. pchrep
    27. Januar 2009 um 13:11

    Hallo Herr Helten
    hätte große Lust, diesen Artikel in unserem kleinen Blättchen zu verwenden, also druckfrisch so zu sagen. Teilen Sie mir doch bitte mit, ob es Ihnen recht wäre.Ich denke der Infofluss muß in jede Richtung forciert werden.
    Viele Grüße

  3. RGB
    26. Januar 2009 um 12:51

    Moin,

    Bundesbank regt neue Diskussion über eine Bad Bank an.

    Es gibt keinen Weg daran vorbei …

    Irgendetwas ist an der globalen Agenda aus dem Ruder gelaufen und es braucht wieder Zeit.

    Ob sich die Banken jetzt mit den Steuergeldern erneut verzocken, dürfte dabei wohl fast egal sein, solange sie es nur bis Tag X durchhalten.

    Ein jetziger Zerfall könnte eine mögliche Agenda wohl 100 Jahre zurückwerfen, so meine Vermutung.

    Unerträglich, das Ganze. So langsam wünschte auch ich mir …

    MfG

    RGB

  4. RGB
    24. Januar 2009 um 21:26

    Hmm, zum Video …

    Deinen Unmut kann ich nicht ganz teilen, Melody kam mir eigentlich sehr höfflich vor und das Einzige, was mir immer wieder auffällt ist die „Arroganz“, mit der die Pro-Israelischen Puppet Master auftreten.

    Naja, jeder soll sich sein Grab so schaufeln, wie er es selbst gern hätte. Die Einene von oben herab aus dem 18 Stock, die Anderen von unten, mittig durch die „Klöten“.

    MfG

    RGB

  5. RGB
    24. Januar 2009 um 18:24

    So, wie es Dir mit der „Paola“ geht, so ergeht es mir mit dem „Fischermann“.

    Ein Bild, eine Sendung, ein Artikel über diesen Hund und ich könnte komplett ausrasten.

    Gegen diesen Mann, in meinen Augen die Reinform des Satanismus, ist „Paola“ die Gnade Gottes.

    Naja, ich komm wieder runter und schau mir das Video mal an. :-)

    Logo lesen wir uns!

    RGB

  6. 24. Januar 2009 um 16:51

    °° Grüß Dich RGB,

    Du hast vollkommen Recht, mit dem was Du da sagst. Was mir sehr gefällt stand am Ende

    PS: Merkel ist keine Deutsche, sie ist Globalistin.

    Wie wahr wie wahr…im Mai 08´ hatte ich einen Gastartikel Artikel über den EU-Vertrag, dessen Überschrift war folgende: Die Herzens-Europäerin…

    Sag mal, wer ist denn Schweini …alles klar, hatte ein kurzes Funkloch :-)
    Ohweia… Andreas …ich hätte das Schweini natürlich löschen können, doch ich bin schon immer in der Lage gewesen, um pber mich selbst lachen zu können. :-)
    Wie konnte ich dieses Blockflötengesicht nur vergessen.?!

    Ich möchte Dir noch einen Link hier lassen. er passt zwar nicht zum Thema und gehört eigentlich unter den „Friedman“ – Artikel. Wenn Du das gesehen/gehört hast, besonders diese Göre – einfach unglaublich

    „3 nach 9“ – Radio Bremen vom 16 . Januar 2009 (Video)

    Das hat nichts mehr mit einer Diskussion zu tun… das ist übelste Meinungsmache unter Inkaufnahme der Unwahrheit – und das bewusst! . Ganz besonders unangehm fiel diese Göre “Melody” auf, diese Promenadenmischung aus Funktionärsführerin und Girlie, die einen Weltcharakter von Mann – Peter Scholl-Latour – gleich zu Anfang beim Thema Grad & Katuysha mit der Bemerkung ins Wort fällt: Israel würde vielmehr von KASSAM Raketen beschossen… und das mit einem bedrohlichen Unterton. Sind die eigentlich alle Wahnsinnig geworden .?

    Ich habe die Sendung nicht zuende geschaut – nach Paolo Pinkas (anscheinend auf Koks so wie der abgeht) hatte ich meinen Tagesbedarf an weichgespülten Traumtänzern und Tänzerinnen abgedeckt.

    Wir lesen uns, sind ja nicht blind

    Andreas

  7. RGB
    24. Januar 2009 um 15:10

    Hallo Andreas,

    in der Tat ist der Lobbyismus mit seinem Rattenschwanz aus Korruption mittlerweile unerträglich, aber ein Bad Bank halte ich gerade deswegen für nicht hinnehmbar.

    Genau diese Bad Bank aber wird am Ende dafür sorgen, dass alles beim Alten bleiben wird, auch wenn uns bald etwas anderes suggeriert werden soll.

    Glaubst Du denn allen Ernstes noch eines dieser Worte? Wenn Steinbrück sagt, er halte nichts von einer Bad Bank …, dann bedeutet das doch nichts anderes als, sie wird kommen vorher muss aber noch meine Person ins rechte Licht gerückt werden. Argumente für die nächste Bundestagswahl.

    Das alte Spiel, These + Antithese = Synthese

    Die kommende, WestLB-Eigene Bad Bank könnte hier Anhaltspunkte liefern.

    Ich hege aber nicht wirklich Hoffnung wenn man sich die Rettungsversuche der Vergangenheit einmal anschaut, angefangen bei Holzmann, bis derzeit Quimonda.

    Wir müssen einfach sehen, dass wir in einem Wirtschaftsfaschismus leben und genau so sollten wir die Aussagen auch bewerten, alles ausgerichtet auf dieses eine Ziel. Dazu passt dann auch dein Artikel über den Schweini.

    MfG

    RGB

    PS. Merkel ist keine Deutsche, sie ist Globalistin. Von daher erübrigt sich die Hoffnung auf einen Seitenwechsel. Nationalität ist out, allerdings nur im eigenen Interesse …

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s