Startseite > Allgemein > Dieses Deutschland soll ich sein? Dieses Deutschland sind wir ganz sicher nicht!

Dieses Deutschland soll ich sein? Dieses Deutschland sind wir ganz sicher nicht!

Folgender offener Brief gefunden bei lutzschaefer.com

:::

2. Mai 2008  Hier ein offener Brief eines Juristen, der aus seiner Sicht Tacheles redet:

Assessor jur. Detmar Hoeffgen Kirchstr.51

55597 Wöllstein

Tel.:06703-3038-69

d.hoeffgen@online.de

www.detmar-hoeffgen.de

25.4.2008

Frau MdB Renate Schmidt, SPD; und andere; ein ziemlich offener Brief

Sehr geehrte gnädige Frau,

Sie engagieren sich für die bundesweite Aktion Du bist Deutschland, wie ich der Botschafterliste dieser Website entnommen habe.

Der zugrunde liegende Gedanke ist sicherlich sehr gut, die Lebenswirklichkeit in unserem Land lässt den Spruch allerdings als Hohn erscheinen.

Ich versichere Ihnen, gnädige Frau, im Namen der anständigen und aufrichtigen Bürger dieses Landes: Dieses Deutschland sind wir ganz sicher nicht!

Ich bin nicht ganz sicher, ob die Politiker die deutsche Lebenswirklichkeit aus schlichter Dummheit falsch einschätzen, oder ob es ihre Volksverdummungsstrategie ist, etwas zu suggerieren, was gar nicht wahr ist. Das würde ganz stark an die DDR erinnern! Weil die Medien fast ausnahmslos mitmachen, ist das eine Frage der Wahrheit und ihres Ranges in der Werteordnung unserer Gesellschaft.

Die Kanzlerin z.B. hatte behauptet, der (wirtschaftliche) Aufschwung sei bei den Menschen angekommen. Dieser Witz war lange der Schenkelklopfer des deutschsprachigen Kabaretts und der Stammtische. Inzwischen ist er aber abgenudelt. Urban Priol und Kollegen warten für ihre Anstalt auf die nächste Erleuchtung aus dem Kanzleramt. Aber auch ernsthafte Fernsehbeiträge haben mehr oder weniger deutlich ihr Befremden über einen derartig gravierenden Realitätsverlust geäußert. Dürfen wir Bürger von der Bundeskanzlerin nicht Einschätzung der Situation erwarten, die Wirklichkeitsbezug hat?

Die Justizministerin Zypries SPD behauptet im abgeordetenwatch.de steif und fest, Deutschland sei ein funktionierender Rechtsstaat. (Antworten auf Fragen von Hoeffgen am 5.4. und 5.6.2007; Schmelzer 11.6.und 20.8.2007; Gudrun Hoffmann 22.6.2007, bis heute unbeantwortet; Elke Engle 12.9.2007, sehr grob!) Inzwischen gibt es weit über hundert deutschsprachige Websites, die etwas ganz anderes beweisen. In diesen Websites wird detailliert weltweit öffentlich gemacht, dass präzise benannte Behörden und Gerichte mit außerordentlicher Kaltschnäuzigkeit und Menschenverachtung das geltende Recht außer Kraft setzen, und Rechtsbeugung und Strafvereitelung etc. begehen. Der Umstand, dass gegen diese Websites nicht gerichtlich vorgegangen wird, ist der schlagende Beweis für Wahrheit und Richtigkeit der dort vorgebrachten Beschuldigungen. Eingaben der Geschädigten an die Politiker werden entweder gar nicht beantwortet oder, wie es mir passiert ist, die Abgeordneten konnten, ohne es erklären zu können, einfach nicht helfen. Es kommt mir vor, als sei die Rechtswirklichkeit in Deutschland wie ein Flickenteppich. Hier wurden solide Leinenstücke und morsche Lumpen einfach zusammengenäht, was den Wert des Ganzen erheblich mindert. Nach meiner leidvollen Erfahrung wurden in Rheinland-Pfalz und Karlsruhe vorwiegend Lumpen verwendet. Justizopfer aus Sachsen-Anhalt, Saarland, Thüringen und Sachsen melden mir die gleichen Erfahrungen aus ihren Bundesländern.

Dieses Deutschland soll ich sein??

Ihr Parteigenosse Wiefelspütz zeigt im abgeordnetenwatch.de, wie wir Bürger uns die Charakter-Unterschicht der Bundestagsabgeordneten vorstellen müssen. (Antworten auf Fragen von Hoeffgen 10.4.; 16.4.; Gabi Ullmann 17.4.; Benjamin Sparenborg 21.4.) Arroganz, Ignoranz und Menschenverachtung sind hier die herausragenden Merkmale. Da deckt sich unsere Wahrnehmung völlig mit der des Altbundespräsidenten Roman Herzog. Er hat (dpa 16.4.08) gesagt: Wenn ich mir das aktuelle Personal (der heutigen Politikerriege) anschaue, weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ich möchte dem Altbundespräsidenten Entscheidungshilfe geben: Weinen Sie, Herr Herzog, weinen Sie bitterlich!

Dieses Deutschland soll ich sein??

Die von Herzog angesprochene Politikerriege winkt ungeprüft Gesetze durch, die grundgesetzwidrig von Interessenverbänden ebenso grundgesetzwidrig gestaltet worden sind, und das Bundesverfassungsgericht schreddert den Krempel dann wegen Unvereinbarkeit mit dem Grundgesetz.

(Wenigstens das scheint im System noch zu funktionieren. Wenigstens so lange, bis das BVerfG vollständig von der Politik bestimmt wird.)

Das ist Stümperei³ und sollte mit fristlosem Rausschmiss geahndet werden! Die 614 zusätzlichen Arbeitslosen würde der Arbeitsmarkt mühelos aufnehmen.

Ich persönlich habe den Eindruck, dass unser Deutschland gegenwärtig, brutto wie netto, von der Bildungs-Unterschicht regiert wird. Das Parlament, das auch die Aufgabe der Kontrolle hat, schläft überwiegend. Und es besteht kein Bedarf seitens des Volkes, diesen traurigen Umstand nach der nächsten Wahl mit der SPD noch zu verschlimmern.

Schlimmer noch als Unfähigkeit scheint mir, dass der gute Wille fehlt.

Wir wachen Bürger haben längst die Konsequenz gezogen: Wir werden bei der nächsten Wahl auf keinen Fall die sog. etablierten Parteien und die von denen bestimmten Kandidaten wählen, weil wir die Verantwortung für die weitere Zerstörung des Deutschen Rechtsstaats, den Umbau zum Überwachungsstaat und den Ausverkauf des Volksvermögens an habgierige Investoren nicht übernehmen wollen.

Die Parteien scheinen sich inzwischen als Selbstzweck zu verstehen, also als von Mitgliedern und vom Staat finanzierte Vereine, die sich dem Machtgewinn oder Machterhalt verschrieben haben. Außerdem sind sie Pensionsfonds für verdiente Altmitglieder. Da fällt dann schon mal ein Ministerpöstchen ab. Im Übrigen bekämpfen sie sich gegenseitig, diffamieren sich gegenseitig und zerstören gemeinsam jedes Rest-Vertrauen in ihre Kompetenz. Aber sie haben eine gemeinsame Gans, die sie in trauter Übereinkunft ausnehmen: den vertrauensvollen, normalen, obrigkeitshörigen Bürger, den Deutschen Michel!

Ich glaube, Schäuble unterschätzt den Michel aber nicht. Er will die Bundeswehr für den Einsatz im Inland haben, weil ein riesiges Revolutionspotential vorhanden ist. Die Handvoll unfähiger Kofferbomber, die noch nicht einmal einen funktionierenden Zünder bauen können, können ja nicht die wirkliche Bedrohungslage sein.

Wir haben 20 Mio wütende Rentner, dazu 3,5 Mio wütende Überflüssige, verharmlosend ‚Arbeitslose‘ genannt, dazu 6,5 Mio wütende Miniverdiener (lt. Duisburger Institut für Arbeit und Qualifikation dpa 19.4.08), dazu eine Riesenzahl wütender Lehrstellenbewerber ohne Zukunftschancen, dazu wütende Schüler ohne Perspektiven, weil sie die Frechheit besitzen, Durchschnitt zu sein und keine Einsteins; obendrauf eine unübersehbare Menge wütender und geübter Streiker von Bahn, Post, Verdi etc.

Das alles ist nicht mehr mit der normalen Polizei zu beherrschen, zumal die Polizeibeamten großenteils wegen Ausübung eines Zweitjobs nicht zur Verfügung stehen. Sie müssen Geld für Frau und Kind verdienen, weil ihr Einkommen nicht ausreicht. (Spiegel Online 15.4.08: „Eine gefährliche Entwicklung“: Die Realeinkommen von Polizisten sinken seit Jahren teilweise drastisch. Die Folge: Viele Beamte verdienen sich etwas dazu, in München jeder Sechste – mindestens.)

Eines sollte hier deutlich geworden sein: Das Volk und die Regierung sind Gegner geworden. In der DDR war das schon immer so, jetzt ist es in ganz Deutschland so!

Dieses Deutschland soll ich sein??

Es gibt tausende von Umfragen, mit denen der Michel manipuliert wird. Eine ist die ZDF Sonntagsfrage.

Würde man als Eingangsfrage stellen: Wenn nächsten Sonntag Wahl wäre, würden Sie überhaupt hingehen?, so würden, Ehrlichkeit unterstellt, etwa 50% sagen: Nein!!! Warum ich selbst nicht gehe, habe ich oben dargelegt.

Dann wären die stolz verkündeten Wahlergebnisse alle zu halbieren, wenn man unterstellt, dass die Zustimmung zum Parlament und zu den Parteien Sache des ganzen Volkes und nicht nur der aktiven Wähler ist. Das wäre ehrlich!

Aus der abnehmenden Wahlbeteiligung darf man den Schluss ziehen, dass ein großer Teil unserer Mitbürger diesem Staat innerlich gekündigt hat und weiter kündigt. Sie finden keinen sinnvollen Platz in unserer Gesellschaft.

Das ist nach meinem Empfinden das größte Problem in unserem Land! Hier zählt nur der Erste Platz, der Zweite schon nicht mehr. Deshalb sollte man den Wettbewerbswahnsinn, der inzwischen auch den Kleinen die Kindheit klaut, ernsthaft überdenken.

Jeder Mensch ist dazu bestimmt, ein Erfolg zu sein, und die Welt ist dazu bestimmt, diesen Erfolg zu ermöglichen.

UNESCO-Bericht Paris 1972

Dazu erhebt sich die Frage: Erfolg als Mensch, oder als Zulieferer für Renditeinteressen?

Ich hätte Ihnen gerne noch etwas Nettes geschrieben, aber es fällt mir um’s Verrecken nichts ein.

Halt, doch noch eins: Ich habe persönlichen Kontakt zu drei Abgeordneten gehabt, (einer im Land RLP und zwei im Bund), die ich zur Charakter-Oberschicht der Abgeordneten zähle. Sie haben sich ehrlich um meine Sache bemüht, sind aber gescheitert. Selbst Abgeordnete sind absolut machtlos, wenn es gilt, das Machtgefüge zu durchbrechen und dem Recht Geltung zu verschaffen. Ich denke, dass es noch viel mehr rechtschaffene und machtlose Abgeordnete gibt. Aber wohl noch nicht genug.

Warum schreibe ich Ihnen das alles? Weil Sie und die anderen Politiker die einzigen sind, die das alles ändern können.

Warum höre ich jetzt auf? Weil noch so viel zu sagen ist, dass kein Mensch noch mehr lesen will.

Ich möchte gerne mit vielen anderen irgendwann einmal sagen:

Ja, dieses Deutschland bin ich auch!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Detmar Hoffgen

:::

_

Quellen:

http://www.lutzschaefer.com/index.php?id_kategorie=8&id_thema=192

http://www.detmar-hoeffgen.de/

Bild im Content

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s