Startseite > Allgemein > Nicola würde Tesla fahren

Nicola würde Tesla fahren

Tesla Motors, der Hersteller des Elektro-powered Roadster, gab heute die Produktionsstätte für ein neues Modell bekannt, eine elektrische Limousine. Man geht davon aus, dass einer Produktion in zwei Jahren nichts im Wege steht. Die neue Produktionsstätte in New Mexico wäre genau das richtige für San Carlos Firma und den Berichten zufolge soll von einem Anreiz-Paket im Wert von $ 7 Millionen die Rede sein. Aber die Firma entschied sich stattdessen für Kalifornien, natürlich auch der finanziellen Anreize wegen. Dazu gehört eine Umsatzsteuer-Befreiung für den Kauf von Ausrüstung und Zuschüsse für die Schulung  neuer Mitarbeiter, so ein staatlicher Beamter.

Conan der Barbar, alias Arnold Schwarzenegger (oder umgekehrt) hat bereits für schlappe $ 100000 einen Tesla Roadster sein Eigen nennen können.  Arnie muss zwar noch etwas Wartezeit über sich ergehen lassen, aber das sehe ich eher unproblematisch, Arnie ist hart im nehmen.

„California’s Führung über den Klimawandel ist buchstäblich die Schaffung eines Marktes für grün-Tech-Güter die die Welt verändern werden und weiter bringende innovative Unternehmen zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Das freut übrigens den Staat.

Der Transport-Sektor ist mit Abstand die größte einzelne Quelle für Kohlendioxid-Emissionen in dem Zustand und hat die größte Verantwortung bei der Begrenzung dieser Emissionen.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s