Startseite > Allgemein, Internationale Politik, NGO / WTO, NWO > Das pyramidale System – United States vs. United Nations – UNO vs. CFR

Das pyramidale System – United States vs. United Nations – UNO vs. CFR

U.N. One World Government – A look into the Future

http://video.google.de/videoplay?docid=-8683417149337063720&q=world+government

United States vs. United Nations

http://video.google.de/videoplay?docid=1694510709699078746&q=united+nations+JBS

Freedom on the Altar: The UN’s Crusade Against God and Family

http://video.google.de/videoplay?docid=1275750152519746816&q=united+nations+JBS

Indoctrinating Our Youth in Earth Worship

http://video.google.de/videoplay?docid=589066769716394778&q=united+nations+JBS

http://www.conspiracyarchive.com/NewAge/Alice_Bailey.htm

Die United Nations wurden vom 33° Freimaurer Theodore Roosevelt am 01.01.1942 mit anfänglich 26 Staaten ins Leben gerufen. Die UN Charta wurde am 26.06.1945 von 50 Staaten unterzeichnet. Polen war bei dieser Konferenz nicht anwesend und unterschrieb später, durfte sich aber noch zu den Gründungsstaaten zählen. Die United Nations fingen mit 51 Mitgliedsstaaten am 24.10.1945 an, offiziell zu existieren. Der erste (inoffizielle) Generalsekretär wurde Allger Hiss. Alger Hiss und Joseph E. Johnson (wurde später Sekretär der Bilderberger) waren maßgebliche Autoren der UN-Charta und lehnten diese sehr stark an das kommunistische Manifest und die Verfassung der damaligen UDSSR an.
















Zitat: Der Name „Vereinte Nationen“, gewählt vom US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt, wurde zum ersten Mal in der „Deklaration der Vereinten Nationen“ vom 1. Januar 1942 während des zweiten Weltkrieges benutzt, als Repräsentanten von 26 Nationen im Namen ihrer Regierungen schworen, weiterhin gemeinsam gegen die Achsenmächte zu kämpfen. Die Vorläuferorganisation der U.N. war die League of Nations, welche während des ersten Weltkriegs in ähnlichen Umständen gegründet wurde. Die League of Nations verkündete im Jahre 1919, unter dem Versailler Vertrag „eine internationale Kooperation zu etablieren um Frieden und Sicherheit zu schaffen.“ (http://www.un.org/aboutun/history.htm)

Zitat: Im Jahre 1945 trafen sich Repräsentanten von 50 Nationen in San Francisco zu der U.N. Konferenz für eine Internationale Organisation um die UN-Charter zu formulieren. Diese Delegierten debattierten über Vorschläge der Repräsentanten aus China, der Sowjetunion, Großbritannien und der USA in Dumbarton Oak/Amerika von August bis Oktober 1944. Die UN-Charter wurde am 26 Juni 1945 von den Repräsentanten der 50 Nationen unterzeichnet. Polen, das nicht auf der Konferenz vertreten war, unterzeichnete sie später und wurde eines der 51 Ur-Mitglieder. Die UN existiert offiziell seit dem 24. Oktober 1945, als China, Frankreich, die Sowjetunion, Großbritannien, die USA und eine Mehrheit der anderen Unterzeichner die Charter ratifiziert hatten. Der UN-Tag wird jedes Jahr am 24. Oktober gefeiert.(http://www.un.org/aboutun/history.htm)

Zitat: Alger Hiss wurde der amtierende Generalsekretär nach Gründung der UN. Time Magazine nannte ihn am 16. April 1945 „einen der intelligenteren jungen Männer des State Department“. Hiss sowie Joseph E. Johnson (der später zum Bilderberg-Sekretär wurde) schrieben den Großteil der UN-Charter und bauten diese auf der Russischen Verfassung sowie dem kommunistischen Manifest auf. (David Allen Rivera, Final Warning: A History of the New World Order, p.167)

Zitat: Die Verfassung der UDSSR ist fast identisch mit der UN-Verfassung. (Des Griffin, Fourth Reich of the Rich, p. 140)

Liste der Generalsekretäre: Zitat: Trygve Lie, der erste offizielle UN-Generalsekretär, war ein hochrangiges Mitglied von Norwegens Sozialdemokratischer Arbeiterpartei, welche ein Nachfolger der Dritten Kommunistischen Internationalen war. Dag Hammarskjold, zweiter Generalsekretär, war ein schwedischer Sozialist der offen kommunistische Politik vertrat und der dritte Generalsekretär, U Thant, war ein Marxist. (David Allen Rivera, ]Final Warning: A History of the New World Order, p.167)

Kurt Waldheim fehlt noch in dieser Liste. Wundert man sich über die vielen politischen Richtungen und vor allem, wie zu dieser Liste noch ein Nazi kommen kann, sollte man sich das hegelsche Prinzip vor Augen halten und bedenken, das dort niemand wirklich zu irgendetwas zählt. Alle sind nur an der letztendlichen Synthese interesssiert. Vereinigung aller Völker und Religionen.

Die Stimmen verschiedener Statatsoberhäupter der Gründungsstaaten und der verschiedensten Genaralsekretäre sind eindeutig:

Zitat: Winston Churchill (Freemason): „Die Erschaffung einer autoritären Weltordnung ist das ultimative Ziel, nach dem wir alle streben müssen.“ Charles des Gaulle: „Nationen müssen sich unter einer Weltregierung vereinen oder verschwinden.“
(George W. Blount, Peace through World Government, p. 30)

Zitat: U Thant: „Welt-Föderalisten zeigen die Vision einer vereinten Menschheit auf, welche in Frieden unter einer gerechten Weltordnung lebt…Das Herzstück ihres Programms – eine Welt regiert durch das Gesetz – ist realistisch und ein erreichbares Ziel. U Thant, zitiert von Tom Hudgens, (Let’s abolish war, p. 41, We the people of the world , p.6)

Zitat: Robert Muller, ehemaliger Assistant-UN-Generalsekretär: „Wir müssen uns so schnell wie möglich auf eine Weltregierung hin bewegen; eine Weltreligion; einen Weltführer.“ (Dwight L. Kinman, The world’s last dictator, p. 81)

Und das Zitat von Robert Muller fasst im Grunde schon grob die New World Order und das Bestreben der UNO zusammen. Eine Weltregierung, eine Weltreligion, unter einem Weltführer. Also im Grunde Faschismus.

Hier sind die Generalsekretäre U Thant und Kurt Waldheim beim Papst, einem der okkulten Frontmänner der New World Order:

Zitat: Verformtes Kreuz
Paul der VI benutzte ein sinistres, satanisches Symbol aus dem 6. Jh., welches zur Zeit des zweiten Vatikans wiederbelebt wurde: Ein verbogenes oder gebrochenes Kreuz auf dem eine abscheuliche, verzerrte Christfigur hängt. Dieses Symbol repräsentierte bei Schwarzmagiern des Mittelalters den biblischen Begriff des „Zeichen des Tieres“ (666). Nicht nur Paul der VI, sondern auch seine beiden Nachfolger zeigten sich mit diesem Symbol den Massen, die keine Ahnung über die wirkliche Bedeutung dieses Symbols hatten. (Broken Cross: Hidden Hand in the Vatican – book review for the coming New World Order)

Paul VI schrieb eine päpstliche Enzyklika die die Nationen aufrief, ihre Souveränität zugunsten einer Weltregierung aufzugeben.

Dass hat sich nicht etwa im Laufe der Zeit geändert. Sowohl Johannes Paul II. als auch Benedikt der XVI. hatten die New World Order zum zentralen Thema ihrer Ansprachen und Enzyklien gemacht.

Eine Suborganisation die sich um die Vereinigung der Weltreligionen kümmern soll, hat es auch. Sie nennt sich „Temple of Understanding“ und hat ihren Hauptsitz in der Cathedrale St. John the Divine in New York (die größte Kathedrale der Welt). Von dort aus funktioniert auch die episkopale Kirche.

Zitat: Die spirituellen Vereinten Nationen
Eine konfessionsübergreifende Glaubensorganisation nennt sich „der Tempel des Verstehens“. Im „World Goodwill Newsletter“ war folgendes zu lesen:

„Der Tempel des Verstehens wurde von Juliet Hollister im Jahr 1960 gegründet; eines der Ziele sind „Spirituelle Vereinte Nationen“. Der Tempel arbeitet daran, das Verständnis zwischen den einzelnen Religionen zu verstärken auf Basis der Einheit der Menschheit; zu den Mitgliedern zählen solche einflussreichen Weltdiener wie U Thant, Eleanor Roosevelt, Thomas Merton, Jawahartal Nehru, Anwar el Sadat und S. Radhakrishnan. Neben dem Hauptzentrum in New York, der Kathedrale St. John der Göttliche, besitzt der Tempel aktive Zentren in Indien, Großbritannien, sowie Repräsentanten in Afrika, Lateinamerika, Asien und im mittleren Osten. (World Goodwill Newsletter Nr.1)

Man fragt sich, wer sind die geistigen Väter dieser UNO?

Zitat: Im Buch „Die Aquarische Verschwörung“ von Marylin Ferguson wurde deutlich, dass die Anhänger des New Age in ihrem „spirituellen Erwachen“ hauptsächlich durch Pierre Teilhardt de Chardin beeinflusst wurden.
Dr. Robert Mueller, ehemaliger UN-Vizegeneralsekretär, schrieb: „Teilhard sah die UN schon immer als die progressive Verwirklichung seiner Philosophien.“ (Robert Mueller, The desire to be human, p. 384)

Teilhard schrieb:

Zitat: Obwohl die Form noch nicht erkennbar ist, morgen wird die Menschheit in einer vereinten Welt aufwachen. (The future of man, p. 182)

Zitat: „Teilhard de Chardin beeinflusste seinen Gefährten (Father de Breuvery), welcher widerum seine Gefährten beeinflusste, die dann einen reichen Prozess von globalem und langfristigem Denken innerhalb der UN begannen. Dieser Prozess zog viele Nationen und Menschen in seinen Bann. Ich selbst bin stark beeinflusst von Teilhard.“ (R. Mueller, Most of all they taught me happiness, p. 116-117)

Wer war Teilhard de Chardin?

Zitat: Ein französicher Jesuitenpriester (….) Eugeniker, Marxist, (…) Pantheist,
Evolutionist (er war stark an der Piltdown-Man-Fälschung beteiligt), Humanist und Verfechter einer Weltregierung. Er war auch bekannt als „der Vater des New Age“. (Alan Morrison, The serpent and the cross p. 175 & 564)

Zitat: „Teilhard träumte davon, dass die Menschheit mit Gott verschmolz und dass beide ihre Göttlichkeit am Omega-Punkt erkennen. Dieser Glaube inspirierte viele der heutigen New-age-Führer.“ (Dave Hunt, The seduction of Christianity, p. 80)

„Chardin ist einer der meist-zitierten Autoren bei den führenden New-Age- Okkultisten.“ (Gary H. Kah, En route to global occupation, p.41)

Zitat: „Eine generelle Konvergenz der Religionen in Richtung eines universellen Christus, welcher alle zufrieden stellt: Dies scheint mir die einzig mögliche Veränderung der Welt zu sein; und die einzige Form die eine Religion der Zukunft haben kann.“ (de Chardin,Christianity and Evolution, p. 130)

Wie so oft, findet sich auch hier ein Jesuit hinter den Kulissen.

Kommen wir zum okkulten Hintergrund der UNO. Fangen wir bei Dag Hammarskjöld an, er ließ in der UNO einen Gebetsraum in okkultem Baustil errichten.

Der UN-Gebetsraum

Dag Hammarskjold sagte: „Der Stein in der Mitte des Raumes hat mehr zu bedeuten. Wir erkennen ihn als einen Altar; dieser ist nicht leer weil es keinen Gott gibt, oder weil es ein Altar für einen unbekannten Gott ist, sondern weil er Gott gewidmet ist, der unter vielen verschiedenen Namen und Formen angebetet wird.“

Zitat: Der Meditationsraum
Die vielleicht beste Vorgehensweise um zu verstehen, was das allsehende Auge bedeutet, ist die Untersuchung der Architektur des Meditationsraumes im UN-Gebäude in NY City. Der Meditationsraum hat die Form einer Pyramide ohne den obersten Stein. Innen ist der Raum schwach beleuchtet, aber von der Decke leuchtet ein ein schmaler, konzentrierter Lichtstrahl auf den steinernen Altar herab.

An der Mauer dahinter hängt ein atemberaubendes modernistisches Wandgemälde voller okkulter Symbole; 27 Dreiecke in verschiedenen Konfigurationen, ein Mix aus schwarzen, weißen und bunten Hintergründen, sowie eine schlangenartige vertikale Linie. Im Zentrum befindet sich das allsehende Auge welches die Millionen von Besuchern jedes Jahr mit seinem starren, Verdacht und Omnipräsenz ausstrahlenden Antlitz empfängt. (Texe Marrs, Mystery Mark of the New Age, p. 102)

Zitat: „Der Meditationsraum ist Nord-Nordost zugewandt. Will man den Raum betreten, muss man von der Dunkelheit ins Licht schreiten.“ (Robert Keith Spenser, The Cult of the all-seeing eye, p.13)

„…wahrhaftig, der mittlere Orden dieser satanischen Bruderschaft nennt sich der Orden des Trapezoid.“ ( Wiliam J. Schnoebelen, White sepulchers, p. 44)

„Anton LaVey, Gründer der Kirche Satans, bezieht sich auf ein okkultes Prinzip, genannt das Gesetz des Trapezoid.“ ( Wiliam J. Schnoebelen, White sepulchers, p.46)

Robert Muller hat Folgendes geschrieben:

Man könnte mehrere bewegende Geschichten erzählen über die spirituelle Transformation die die UN verursacht haben; diese Transformation geht soweit, dass man diesen kleinen Flecken Erde als eine heilige Stätte bezeichnen kann.

Zum Beispiel hat der rationale, intelektuelle Economist Dag Hammarskjöld Gott bei den Vereinten Nationen gefunden, sowie die Inspiration für seine Arbeit als Diener der Welt in den Mystiken des Mittelalter. Seine Meilensteine sind voll von Spiritualität und Mystizismus. Welchen Gott Dag Hammarskjöld dort wohl gefunden hat?

Auch das Emblem der UNO ist okkult. Es stammt von den Hetiten.

Zitat: Leitsätze für den Völkerbund angenommen und verabschiedet. Dies war die Geburtsstunde des 1919 entstandenen Genfer Völkerbundes.

Aus diesem entstand 1945 in San Francisco die UNO. Sie ist die von den Illuminati erschaffene Institution, die größte Freimaurerloge der Welt, in der sich alle Nationen der Welt vereinen sollen. Wie im Vorwort unter Machiavelli Punkt 4 beschrieben, ist sie diejenige, deren Hintermänner die Kriege der letzten zwei Jahrhunderte bewirkt haben, und wie es die Ironie des Schicksals so will, bitten jetzt die Menschen aller Nationen die UNO, die Probleme und Kriege zu schlichten und ihnen ein Ende zu bereiten.

Die UNO ist in der Öffentlichkeit für alle der gute Freund, der »die Sache schon in die Hand nehmen wird«. Mindestens 47 CFR-Mitglieder waren bei ihrer Gründung unter den amerikanischen Delegierten, unter anderen David Rockefeller. Das UNO-Emblem ist ein eindeutiges Freimaurersymbol und ich werde es hier im Vergleich zum amerikanischen freimaurerischen Staatssiegel beschreiben.(134)

Der Globus der UNO und die Kreisform des amerikanischen Staatssiegels mit der Ueberschrift »Annuit Coeptis« (»unsere Unternehmung (Verschwörung) ist vom Erfolg gekrönt«) und darunter »Novus Ordo Seclorum« (»Neue Weltordnung«) zeigen das Ziel der Weltherrschaft.

Die 33 Gradfelder des Globus der UNO und die 33 Steine der Pyramide stellen die 33 Grade des »Schottischen Ritus« der Freimaurer dar. Die 13 Ähren links und rechts des Globus, die 13 Stufen der Pyramide und die 13 Buchstaben von »Annuit Coeptis« zeigen die jüdische Glückszahl, die 13. Die 13 ist die wichtigste Zahl der Freimaurer und hat verschiedene Bedeutungen.

Jesus hatte zwölf Jünger und war selbst der dreizehnte. In der Kabbala, in der Numerologie und in der 13. Tarotkarte »Der Tod« bedeutet die 13 Transformation, Alchemie, Wiedergeburt, der Phönix, der der Asche entsteigt, das Wissen über die Geheimnisse und damit die Fähigkeit der Materialisation und Dematerialisation, d.h. die Fähigkeit, aus dem Aether zu erschaffen (was Jesus, Saint Germain, Buddha, Hermes Trismegistus, Ramtha und viele andere schon konnten, z.B. Brot aus dem »Nichts« (Aether) zu schaffen, der sogenannte »Stein der Weisen« außerdem haben wir auf der Rückseite des amerikanischen Staatssiegels den Phönix, der die Zahl 13, die Transformation versinnbildlicht. Er hat an jedem Flügel 13 Federn, in der rechten Kralle 13 Pfeile, in der linken einen Zweig mit 13 Blättern. Über ihm steht »E Pluribus Unum« (aus vielen eines) mit 13 Buchstaben, darüber ein Davidsstern aus 13 Sternen und auf der Brust das Banner mit 13 Streifen, die die 13 Gründungsstaaten repräsentieren.
http://www.owlchat.org/Beruhmte_Mitglieder/beruhmte_mitglieder.html“

Interessant ist auch, wer da noch maßgeblich Einfluß in der UNO hat:

Zitat: Foster und Alice Bailey
Sie starteten eine Gruppe mit dem Namen „World Goodwill“ – eine offizielle Organisation innerhalb der Vereinten Nationen. Das erklärte Ziel dieser Organisation ist es, „mit der Welt zu kooperieren in Erwartung der Rückkehr des Christus.“ (One Earth Magazine Issue 6, p. 24)

Der 32° Freimaurer Foster Bailey und seine Frau, die Okkultistin Alice A. Baley, Führerin der theosophischen Bewegung und Gründerin des Verlages Lucifer Trust, der auf Grund von Protesten später in Lucis Trust umbenannt wurde. Alice A. Bailey ist die Nachfolgerin von Helena Petrovna- Blavatzki, der Gründerin der theosophischen Gesellschaft und Annie Ward- Besant (einer 33° Freimaurerin).

Zitat: Alice A. Bailey: Hohepriesterin und Prophetin des New Age Movement. Sie erhielt Botschaften vom tibetanischen Djwal Khul.

Zitat: Helena Petrovna Blavatsky, Gründerin der Theosophie und Annie Besant (33° Co- Masonry), ihre Nachfolgerin.

Zitat: Berühmte Frauen im Freimaurertum
Alice A. Bailey, Nachfolgerin von Annie Besant als Führerin des Hauses der Theosophie.

Alice A. Bailey und ihr Ehegatte Foster (Freimaurer 32. Grades) waren Mitglieder der Co-Masonry. Alice Bailey gründete den Lucifer Trust, später umbenannt in Lucis Trust. Helena Petrovna Blavatsky war Gründerin der Theosophischen Gesellschaft.

Schauen wir mal, wessen Geistes Kinder sie sind, die Führerinnen der theosophischen Gesellschaft. Ein Zitat von Petrovna Blavatzki aus ihrer „Secret Doctrine“.

Zitat: „Luciferverkörpert.. Leben.. Gedanken.. Fortschritt..Zivilisation.. Freiheit.. Unabhängigkeit.. Lucifer ist der Gott.. die Schlange.. der Retter.“

„Es ist Satan, der Gott unseres Planeten und der einzige Gott ist“.

„Die himmlische Jungfrau wird Mutter der Götter und Teufel zu gleich; denn sie ist die ewig liebende und wohltätige Gottheit… aber in der Antike (und in der heutigen Wirklichkeit) ist Lucifer oder Luciferius der Name. Lucifer ist das göttliche und terresetrische Licht, der heilige Geist und Satan zur selben Zeit.“

So kann man leicht erkennen, welcher Geist in der theosophischen Gesellschaft vorherrscht.
Kommen wir zurück zu Alice A. Bailey. Was hat sie denn zu sagen?

Zitat: „Beweise für das Wachstum des menschlichen Intellekts entlang der notwendigen Linien (Für die Vorbereitung auf das Neue Zeitalter) sieht man in den Plänen verschiedener Nationen sowie in den Anstrengungen der Vereinten Nationen für die Formulierung eines Welt-Plans. Von Beginn dieser Entwicklung an, haben 3 okkulte Faktoren den Verlauf all dieser Pläne bestimmt. “

Bailey nannte diese 3 Faktoren nicht explizit, sagte aber folgendes:

„In den Vereinten Nationen liegt der Keim, die Saat einer großartigen internationalen und meditativen Gruppierung, eine Gruppe von denkenden und informierten Männern und Frauen in deren Händen das Schicksal der Menschheit liegt. Dies befindet sich größtenteils unter der Kontrolle der Schüler des vierten Strahls, was man erkennen muss. Die Spitze ihrer meditativen Kräfte ist die intuitive oder buddhische Ebene – die Ebene auf der jegliche hierarchische Aktivität heutzutage vorzufinden ist.“

Bedauerlich für alle gläubigen Christen, dass sie mit der Definition des „kommenden Einen“ nicht den Selben meint. Bailey meint einen ganz anderen. Wen, das hat die Gründerin der Gesellschaft, der Alice A. Bailey vorstand, schon definiert.

Und da gibt es auch noch ein paar Zitate, die erahnen lassen, was dass für eine Religion werden soll.

Zitat:
„……………..; jene die den Geist von Exclusivität und Separierung verkörpern, werden automatisch enthüllt sein und jedermann wird wissen was sie sind.“

Was dass heißt, hat Robert Muller weiter unten in seiner Rede vor dem Parlament der vereinigten Religionen nochmals ausgeführt. Und auch Joseph Reed, der Vetreter von Kofi Annan, ließ bei seiner Rede aus dem Jahr 2004 in Kanada keinen Zweifel. Die UN ist unser aller Organisation und der einzige (!!!) Weg. Entweder oder.


Der Grund, warum ich mich so lange an Alice A. Bailey aufhalte, ist folgender: Der Einfluss dieser Person reicht bis in die Klassenzimmer unserer Kinder. Robert Muller, verantwortlich für das „World Core Curriculum“, den übergeordneten Lehrplan für alle(!) Schulen dieser Welt, sagt selbst, dass ihre Philosophien in diese Schulen einfließen.Die Durchführung des Projektes „One World Religion“ zeichnet sich bereits deutlich ab, der Religionsunterricht darf nur noch von einem Lehrer, nicht mehr von einem Prediger gehalten werden.

Ebenso von Bedeutung ist das Framework for Media Coverage und der Framework for Arts and Culture.

Heißt im Klartext: Sie manipulieren schon alle Lehrpläne, alle Medien, und die Kunst und Kultur. Alles was wir in den Medien zu sehen bekommen, ist durch dieses System überarbeitet.

Na ja, mal schauen wie dass von Statten gehen soll.

Zitat:

„Um eine Weltregierung zu erreichen, ist es notwenig aus jedermann´s Kopf/ Gedächtnis, den Individualismus, die Treue zur Familie und ihren Traditionen, den nationalen Patriotismus und die religiösen Lehren zu entfernen.“

Kennen wir dass nicht vom Kommunismus?
Es soll also eine Umerziehung geben. Die UNESCO hat diesbezüglich einen Leitfaden für Lehrer rausgegeben, der uns alle weiteren Fragen beantworten wird. Letzteres Zitat erklärt dann auch, warum es so viel Schmutz im Pay- TV und einen wahren Schwangerschaftsboom bei den minderjährigen Mädels unsreres Landes gibt.


So, so, da kommen unsere Kinder also oft schon beschädigt in die Schule. Die elterliche Erziehung scheint ihnen wohl nicht in ihre Pläne zu passen. Es ist offensichtlich unerwünscht, dass man seinem Kind althergebrachtes anerzieht. Das scheint auch der Grund zu sein, das man hier und da (England und Frankreich z.B.) die Vorschulpflicht ab 3 Jahren eingeführt hat, in Holland diskutiert man bereits darüber und auch in Deutschland ist eine Schulpflicht ab dem 4. Lebensjahr im Gespräch. Offiziell weil die Kinder dann besser lernen, in Wahrheit aber, um sie zu deprogrammieren und dafür zu sorgen, dass die elterliche Erziehung nicht die Präge macht.

Der Kindergarten, bzw. die Vorschule soll also eine bedeutende Rolle übernehmen in der Kindererziehung. Nicht nur um die Fehler der elterlichen Erziehung zu korrigieren, sondern auch um das Kind auf die Mitgliedschaft in einer „Weltgesellschaft“ vorzubereiten.

Fassen wir dass mal zusammen. Ein Mitglied (Archibald MacLeish) des Skull & Bones Ordens (eines satanischen Ordens), schreibt die Verfassung einer Organisation (UNESCO), welche später einen Leitfaden für Lehrer herausgibt, der vorschreibt, wie unsere Kinder in Schulen, in die die Philosophie einer Alice Ann Baley (ebenfalls eine Teufelsanbeterin) einfließen, erzogen werden sollen.

Schöne Aussichten, liebe Eltern. Bin schon ganz gespannt wie der Kampf gegen die familiären Traditionen ausgehen wird.

Außer den United Nations gibt es noch andere Organisationen, die maßgeblich an der Umsetzung der „New World Order“ beteiligt sind. Gary H. Kah schreibt, das die WCPA das Konzept für eine Weltregierung bereits erstellt hat. Offiziell bekannt gemacht als „Verfassung für einen Zusammenschluss der Erde/Welt“.

Es gibt auch eine New Economic Order.

1974 riefen die United Nations in ihrem Bericht „New International Economic Order“ zu einer Neuverteilung des Wohlstandes auf. Will sagen: Der Wohlstand der reichen Nationen wird neu verteilt. Und zwar an die armen Nationen. Nein, nicht die Elite gibt was von ihrem billiardenschweren Vermögen her, unser Wohlstand wird neu verteilt. Im Volksmund würde man so etwas Diebstahl nennen.

Die führenden Organisationen sind sich auch alle schon einig.

Zitat: „Wir erleben die Geburt der ersten globalen Zivilisation“

Zitat: Jim Garrison, Kopf der Gorbatchev Foundation prophezeit: „In den nächsten 20 – 30 Jahren werden wir in einer Weltregierung enden- es ist unvermeidlich“.

Kommen wir zu:

Zitat: Robert Muller fragt:“ War es nicht unvermeidlich, dass die UN früher oder später eine spirituelle Dimension annehmen würde?“

Zitat: „Es gibt ein berühmtes Poster, welches den Christus zeigt, der an das United Nations Gebäude klopft und reinkommen möchte. Ich stelle mir oft ein genaueres Bild vor: Das die United Nations der Körper Christus wären.“

Robert Muller hat Folgendes geschrieben:

Papst Johannes Paul II. sagte, wir sind die Steinschneider und Bauherren einer Cathedrale, die man in ihrer vollkommenen Schönheit niemals sehen wird. Als ich mich den United Nations vor einem drittel Jahrhundert anschloss, hätte ich mir dass nicht träumen lassen. Die UNO breitete sich in allen Bereichen aus und schuf den Imperativ für eine voneinander abhängigen Welt.“

Zitat: Robert Muller spricht vor dem Parlament der Weltreligionen. Er erklärte:“Macht euch keinen Kummer, wenn nicht alle Religionen den United Relgions beitreten. Viele Nationen traten auch nicht der UNO bei zu Anfang, doch später bedauerten sie es und haben alles dafür getan beizutreten. Es war das Selbe mit der europäischen Gemeinschaft und es wird auch bei den Weltreligionen der Fall sein, denn wer auch immer außen vor bleibt oder sich distanziert wird es früher oder später bereuen“.

Zitat: „Im Juni 1995 wurde eine Interfaith- Gipfelkonferenz zu dem Zweck abgehalten, die Weltreligionen in einer globalen Organisation zu vereinigen. Danach werden sie eine internationale, inter- religiöse Organisation sein, die mit der UNO zusammenarbeitet.
Ihrer Satzung zufolge starteten die United Religion Organisation (URO) im vergangenen Juni 1997. Diese Institution sollte im Juni 2000 voll installiert und ab Juni 2005 global betriebsbereit sein“.

Zitat: Als eine Liaison der U.N. werden die U.R. eng mit den United Nations zusammenarbeiten um ihre diplomatischen, politischen und sozialen Aufträge zu vervollständigen, die Politik der United Nations zu beeinflussen und ihre Programme zu unterstützen. (1)

Auf der Interfaith Konferenz hob der anglikanische Bischoff William E. Swing hervor, welche Herausforderung die neue globale Zivilisation ist: “ Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Weltordnung, die sich entweder in einer zunehmenden Polarisation definiert und eine Spirale von Konflikt und Gewalt schürt, oder die Menschen dazu aufruft, jenseits von nationalen, ethnischen und religiösen Grenzen zu wirken und einem größeren globalen Gut dienlich zu sein.“ (2)

Zitat: Es wird keine Dissoziation (Trennung) zwischen der universalen Kirche, der heiligen Loge aller wahren Maurer und dem inneren Kreis der esoterischen Gesellschaften geben… Auf diese Art, werden die Ziele und die Arbeit von den United Nations verfestigt , und eine neue Kirche Gottes, die von allen Religionen und all den spirituellen Gruppen geführt wird, wird der großen Ketzerei der Absonderung ein Ende bereiten.

Zitat: „Wir müssen auch hoffen, das der Papst vor dem Jahr 2000 zu den United Nations kommen wird um vor allen Religionen und Geistlichkeiten dieses Planeten zu sprechen und ihnen die religiöse Sicht zu geben, wie dieses dritte Millenium ein sprituelles Millenium werden sollte, ein Millenium das Integration und Harmonie der Menschheit sehen will“

„Die großen Religionen der Welt müssen die Geschwindigkeiit iher ökumenischen Bewegung dramatisch erhöhen und die Einheit ihrer Ziele und Vielfalten anerkennen.

Religionen müssen aktiv zusammenarbeiten und in ungeahnter Größe ein besseres Verständnis zu bringen für die Geheimnisse des Lebens und unseren Platz im Universum. Meine Religion, richtig oder falsch und meine Nation, richtig oder falsch, müssen für immer aufgegeben werden im planetaren Zeitalter.“

Bedauerlicherweise haben sich die Hoffnungen eines Robert Muller erfüllt und die Religionen (alle Religionen) kamen im Jahre 2000 bei der UNO zusammen und beschlossen eine ökumenische Initiative, die von keinem geringeren als dem Okkultisten Ted Turner gegründet wurde. Jenem Ted Turner, für den das Christentum nicht mehr ist, als eine Geschichte für Missgeburten und Verlierer.

Die Weltreligionen sind bereits vereinigt und der Papst ihr Führer. Die United Nations werden das Superwesen, dass alles kontrollieren wird, in der New World Order. Die Medien, die Kultur, die Religion, das Gesundheitswesen, die Arbeit, die gesamte Ökonomie. Sie bestimmen jetzt schon was unseren Kindern gelehrt wird, was wir zu sehen, zu hören und zu lesen bekommen, unsere Kunst und Kultur, sie werden bestimmen was wir glauben sollen, ob unsere Frauen gebähren dürfen (indirekt tun sie das schon jetzt, z.B. in China und in Afrika), sie werden die Gesetzmäßigkeiten steuern in dem, wie sie es nennen, planetaren Zeitalter. Sehr gespannt dürfen wir sein, wenn wir an das Thema „redistribution of wealth“ (Neuverteilung des Wohlstandes) herangeführt werden. Ein Plan der übrigens nicht nur von der UNO gefordert und ausgearbeitet wurde, sondern auch in dem ökonomischen Plan der kath. Kirche (Rerum Novarum) eingehend behandelt wird. Erste seltsame Änderungen der Eigentumsrechte sind in Großbritannien schon passiert und in Südafrika beispielweise schon Alltag. Auch die drastischen Erhöhungen unserer Lebenshaltungkosten lassen darauf schließen, dass diese Neuverteilung schon in vollem Gange ist.

Übersicht über die verschiedenen Organisationen der UN:
http://www.un.org/aboutun/unchart.pdf
Die Liste liefert einen guten Ausgangspunkt für weitere Recherchen.

Neuerfundene Regierung („reinvented government“)

Mit der Erschaffung der Vereinten Nationen, freier Handelszonen, öffentlich-privater Partnerschaften, Kommunitarismus, von über 30.000 NGOs (nichtstaatlichen Organisationen) und von über 37.000 multinationaler Unternehmen und Stiftungen erleben wir zur Zeit eine Dezentralisierung der Regierungsgewalt. Durch die Globalisierung wurde in wirksamer Art und Weise ein globaler Faschismus vonseiten öffentlicher Körperschaften und Unternehmen erzielt. Um dessen Ausmaß und Tragweite besser veranschaulichen zu können, dient folgende Gleichung und die obige Grafik:

Neuerfundene Regierung = Kommunitarismus = „Der dritte Weg“ = Neuerfundener Kommunitarismus.

Internationale Führer werden über das multinationale Stiftungskoloss finanziert und zwar mit dem speziellen Zweck den Vereinten Nationen ihre scharfen Zähne zu verleihen, indem weltweite spezielle Interessensgruppen ins Leben gerufen wurden, welche als „nichtstaatliche Organisationen“ (NGOs) bekannt sind. Der US-Kongress dürfte gewisse Verträge und internationale Abkommen sicherlich nicht unterzeichnen, doch dies ist unerheblich, denn die NGOs sind ermächtigt, auf lokaler Ebene jede beliebige Agenda heimlich zu implementieren. „Denke global, handle lokal“ ist ihr Schlachtruf und bislang hat dieses Motto wie eine Zauberformel funktioniert. Die Angenda 21 und die Erd-Charta, die von Leuten des Kalibers eines Maurice Strong, Stephan Rockefeller und Mikhail Gorbatschov erfunden und unterstützt wurden, wurde niemals vonseiten des US-Kongresses zugestimmt, unterstützt oder unterzeichnet. Dennoch erlebt man Unterstützung und volle Ausführung von Vertretern innerhalb einer breiten Gesellschaftsschicht: aus Schulen, Kirchen, Betrieben und örtlichen Gemeinden

Die folgende Liste der wichtigsten Spieler und Helfer zur Erlangung der „Einen-Welt-Regierung“ ist kurz und keinesfalls erschöpfend: Think-Tanks, Stiftungen, Change Agents, NGOs, New Age Organisationen und offizielle Körperschaften der Vereinten Nationen. Möglicherweise werdet ihr über einige Organisationen, deren Namen mit dem NGO-Status verbunden sind, überrascht sein. NGOs hat es schon immer seit den Anfängen der Vereinten Nationen gegeben, einigen wurde sogar ein spezieller Beratungs-Status garantiert („ECOSOC“), welcher es ihnen erlaubt, an den wöchentlichen Sitzungen teilzunehmen und Teil eines Entscheidungsprozesses zu sein und zwar gemeinsam mit den vollen Mitgliedsstaaten:

* Aspen Institute for Humanistic Studies
* Association of Humanistic Psychology (NGO)
* Bahá’í International Community (NGO)
* Bank For International Settlements
* Brookings Institute
* Carnegie Council on Ethics and International Affairs
* Carnegie Endowment for International Peace (NGO)
* Carter Center
* Club Of Madrid (NGO)
* Club Of Rome (NGO)
* Commission on Global Governance (NGO)
* Council For the Parliament of World Religions
* Council On Foreign Relations (NGO)
* Ditchley Foundations
* Earth Charter Initiative
* Earth Council (NGO)
* Esalen Institute
* Federal Reserve
* Findhorn Foundation (NGO)
* Ford Foundation
* Global Public Policy
* Gorbachev Foundation
* Green Cross International (NGO)
* Group-77
* Group of 30 (NGO)
* Habitat For Humanity
* Heritage Foundation
* Hudson Institute
* Institute For International Economics
* Institute For Policy Studies
* Institute For Social Research
* Institute of Global Education (NGO)
* International Monetary Fund
* International Planned Parenthood (NGO)
* LEAD International (NGO)
* Lucis Trust (NGO)
* Manitou Foundation (NGO)
* Mont Pelerin Society
* MOST – Management of Social Transformations (A UNESCO Project)
* New Group of World Servers
* NGO’s (Non Governmental Organizations associated with the UN)
* NGO Committee on Disarmament
* NGO’s in Consultative Status with ECOSOC
* Planned Parenthood Federation of America (NGO)
* Population Council (NGO)
* Population Institute (NGO)
* Rand Corp.
* Rockefeller Foundation (NGO)
* Rothschild, NM & Sons
* Royal Institute of International Affairs
* Share International (NGO)
* Sierra Club (NGO)
* Stanford Research Institute
* State of the World Forum
* Tavistock Institute
* Temple of Understanding (NGO)
* Theosophical Society
* Trilateral Commission (NGO)
* United Nations
* United Nations Commission on Sustainable Development
* UNDP
* UNESCO
* World Bank Group
* World Business Council for Sustainable Development (NGO)
* World Conservation Union (NGO)
* World Goodwill (NGO)
* World Federalist Movement (NGO)
* World Wildlife Fund (NGO)

Quelle: http://www.conspiracyarchive.com/NewAge … agents.htm

UNO Anstifter zu Kriegen?

Hier noch eine Ergänzung von N. Homuth

Um zu erkennen, wer die UNO wirklich ist, muß man ihr ins Herz schauen. Das Herz des UNO-Gebäudes in New York aber ist der Meditationsraum, den der erste UN-Generalsekretär, Dag Hammarskjöld, hatte einrichten lassen [1].

Es ist eine Stätte durch und durch verdichtet mit Magie, in der Okkultismus und Kabbala auf engstem Raum eine Verbindung eingegangen sind und von 300 Eingeweihten aus allen 6 Weltreligionen rituell bedient wird [2].

Will man den Meditationsraum betreten, muß man einen dunklen Gang passieren, so daß man beim Betreten des Raumes symbolisch von der Finsternis ins Licht tritt. Der Raum selbst liegt in einer Nord-Ost-Richtung und hat die Form einer auf der Seite liegenden Pyramide, deren Spitze durch ein seltsames Wandgemälde, das aus 72 geometrischen Figuren (Tetragrammaton!) besteht, abgetrennt ist und der Besucher sich somit im Inneren eines Pyramidenstumpfes befindet [3].

In der Mitte des ansonst leeren Raumes, steht ein rechteckiger, schwarzer Steinkoloss, von etwa 6 Tonnen aus Magnetstein. Dag Hammarskjöld schreibt über diesen Monolith: „Der Stein in der Mitte des Raumes hat uns mehr zu sagen. Wir sehen ihn als Altar an, der leer ist, nicht weil kein Gott da ist, und nicht weil er ein Altar für den unbekannten Gott sei, sondern weil er gewidmet ist dem Gott, dem die Menschen dienen unter vielen Namen und in vielen Formen …er ist der Eckstein, auf dem alle menschliche Bemühung gegründet sein muß“*. In den Alten Pflichten (Freimaurer-Katechismus) hört sich das so an: „der Freimaurer ist der Religion verpflichtet, in der alle Menschen übereinstimmen“ [5].

Betritt man den UNO-Meditationsraum, kommt man aus dem Norden, der Finsternis, ins Licht zum Stein im Osten. Das US-Freimaurerlexikon schreibt über den Eckstein: „In Freimaurer-Gebäuden liegt der Eckstein immer im Nordosten, zwischen Nord, dem Ort der Finsternis und Osten, dem Ort des Lichtes“ [6].

Hiermit ist bewiesen, daß der Meditationsraum der UNO ein Freimaurerraum ist und die ganze UNO ein monströser Freimaurer-Tempel, eben die Welt-Loge. Der jüdische Wissenschaftler Jacob Katz erwähnt eine Begründung des jüdischen Ursprungs der Freimaurerei: Im Talmud werden die Israeliten als Banim bezeichnet. Das kommt vom hebräischen bana = bauen und heißt Maurer, Bauleute. Daher hieß die gelehrte Elite der Juden immer „Bauleute“ [7].

Nicht umsonst spricht der HERR von den „Bauleuten, die den Eckstein verworfen haben“. Hier haben wir den Ursprung der Maurer, die nach dem Untergang des Tempels 70 n.Chr. frei-mauerten, d.h. bewußt nicht mehr an einem Steintempel bauten, sondern am internationalen Tempel der Humanität. Entsprechend schreibt der Hochgradfreimaurer Otto Wolfskehl in Eleusis, dem Blatt des Deutschen Obersten Rates: „Nach jüdischer Lehre bedeutet die Rückkehr der Menschheit zu Gott keineswegs den Eintritt aller Menschen ins Judentum, sondern deren Umkehr zu reinem Menschentum (Humanität)“ [8].

Die bei der Logensitzung an den Freimaurer gerichtete Ritualfrage „welcher Bau ist gemeint?“ wird beantwortet mit: „Wir Freimaurer nennen ihn den Salomonischen Tempel und meinen damit den Tempel der Humanität“ [9].

Der Präsident der israelischen Kultusgemeinde in Wien, Dr. Desider Friedmann, schieb: „Die Idee des Völkerbundes, die der Profet Jesaja vor Jahrtausenden vorausgeahnt hat, hat in unserem Volk immer fortgelebt“ (Internationalismus). Und der jüdische Rechtsanwalt Dr.Alfred Klee schrieb: „Der Völkerbund ist keineswegs das Werk Wilsons, sondern eine jüdische Schöpfung, auf die wir stolz sein können; die Idee des Völkerbundes geht zurück auf die Profeten Israels.

Die Idee des Völkerbundes ist ein Produkt und Eigentum jüdischer Kultur“.

Der Talmud geht in Anlehnung an Hiob 38,6 soweit, den Eckstein des Tempels als Grundstein der ganzen Welt anzusehen [12].

Nach jüdischer Überlieferung (Talmud, Josephus) fand man bei der Abtragung des Geländes zur Herstellung eines tragfähigen Baugrundes für den Salomonischen Tempel einen riesigen tonnenschweren Steinkoloss, der seines Gewichtes wegen von den Bauleuten verworfen worden war und mit dem übrigen Schutt entfernt werden sollte. Doch man brachte ihn nur bis zur Nordost-Ecke des Bauplatzes, wo man ihn liegen ließ und als Eckstein verwendete. Nach der Zerstörung des Salomonischen Tempels blieb er auch Eckstein im Serubabel-Tempel und im Herodianischen Tempel [13].

Der Corner-Stone im UNO-Meditationsraum symbolisiert den Eckstein des letzten jüdischen Tempels, dem Menschheitstempel der Humanität, der nach jüdischer Lehre angeblich durch die alttestamentlichen Propheten geweissagt wurde und in der Völkergemeinschaft seine Erfüllung gefunden hat.

Das ist der Anti-Tempel des Antichrist, das ist die UNO, die Synagoge des Teufels.

Quellennachweis:

1 = Jacob A.Rubin, Pictorial History of the United Nations, New York 1962;
2 = Robert K.Spenser, The Cult of the All-Seeing Eye, Hawthorne, Cal. 1964;
3 = Robert K.Spenser, The Cult of the All-Seeing Eye, Hawthorne, Cal. 1964;
4 = Robert K.Spenser, The Cult of the All-Seeing Eye, Hawthorne, Cal. 1964;
5 = Die Alten Pflichten von 1723, Bauhüttenverlag 1972;
6 = A.G.Mackey, Encyclopedia of Freemasonry, Stichwort: Corner-Stone;
7 = Jacob Katz, Echte und imaginäre Beziehung zwischen Freimaurerei und Judentum, in: P.Chr. Ludz, Geheime Gesellschaften, Heidelberg 1979;
8 = Eleusis, Organ des Deutschen Obersten Rates der Freimaurer des AASR, Nr.2/1981, S.120;
9 = Internationales Freimaurer-Lexikon, Stichwort: Tempel;
10 = Dr.Desider Friedmann in ‚Die Stimme‘, Wien 17.11.1937;
11 = DrAKIee in ‚Schlesische Volksstimme‘, 30.1.1926;
12 = wie 6, Stichwort: Stone of Foundation;

UNO: Anstifter zu Kriegen?

Nach diesen Text sind die UNO Häupter, Anstifter zu Kriegen zur Übernahme von ganzen Ländern.

Die Vorgehensweise der UNO-Internationalisten ist überall die gleiche:

a) Man bewaffnet zuerst sich feindlich-gesinnte Völker oder unterschiedliche ethnische Volksgruppen und hetzt diese gegeneinander auf.

b) Durch Terroranschläge wird das Volk eingeschüchtert und viele fliehen in die Städte. Elend und Hungersnöte entstehen.

c) Fotoreporter aus aller Welt kommen und Bilder von hungernden Kindern und verstümmelten Menschen gehen um die Welt.

d) In den wohlhabenden Ländern wird Geld gesammelt und man schickt Nahrungsmittel und Medikamente in das Krisengebiet.

e) Die humanitären Organisationen, die oft nur selektiv helfen können, werden von der gegnerischen Seite angegriffen. Nun hat die UNO einen Vorwand sich ein zuschalten.

f) Die „Friedenstruppen“ kommen unter Beschüß von beiden Seiten und rufen nach Verstärkung.

g) Der Kreis ist geschlossen. Der Krieg ist angeheizt und kann beliebig verstärkt und verlängert werden.

h) Je nach Zielvorstellung der UNO-Strategisten sieht man so lange tatenlos zu, bis die kämpfenden Parteien sich erschöpft haben und das Land ruiniert ist. Heimlich wird dabei die Partei unterstützt, die später als Handlanger der UNO die Regierung übernehmen soll.

i) Dann wird das Land unter UNO-Verwaltung genommen. „Friedenstruppen“ werden so lange stationiert, bis die neue Regierung sich dem Diktat der Neuen Weltordnung unterworfen hat.

j) Dann kommt der Wiederaufbau des zerstörten Landes. Dazu muß die neue Regierung sich an die Weltbank und den Internationalen Währungsfonds (IWF) verschulden. Man ist gezwungen, seine Bodenschätze, Transitwege, Volksein kommen, Öl usw. an die Hochfinanz zu verpfänden, k) Der Kreis schließt sich zum zweiten Mal. Die Abhängigkeit von den internationalen Banken ist perfekt. Die totale Versklavung des Landes kann beginnen. Nebenprodukte: riesige Gewinne im Waffengeschäft, Milliarden-Gewinne bei Weltbank und IWF, Bevölkerungsreduzierung und Flüchtlingsströme (Asylanten) in andere Länder, die der angestrebten Völker- u. Rassenvermischung dienen.

(Aus: MEMOPRESS/DER INSIDER 1/96)

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s