Startseite > Allgemein, Literatur / Studien > Vom Reformvertrag in den Aufwachraum

Vom Reformvertrag in den Aufwachraum

Manchmal stelle ich mir die Frage, warum ich diesen Blog nicht loslassen kann. Die Frage der wir uns heute stellen müssen ist nicht, ob wir das 21. Jahrhundert überleben werden, sondern, ob der Glaube an die Menschheit überleben wird.

Aber nicht nur das deutsche Volk wird im Wachkoma gehalten. Die ganze Welt wird mit Unterwanderung der Meinungsmaschine Propaganda Tv überrannt und verwirrt. Unterhaltung ist das Zauberwort mit dem das Volk dumm gehalten wird. Wir schuften bis zum umfallen und seltsamerweise will dies keine Früchte tragen. Das ist so nicht ganz richtig. Nur die Ernte übernimmt jemand anderes für uns. Als Entschädigung möchte man uns das Leben leichter machen, indem man uns des freien Geistes beraubt. Das Denken abgewöhnen, ja dieses sogar mit diversen Gesetzen verbietet und unter Strafe stellt. Das Gedankenverbechen ist kein neuer Begriff dieser Zeit und war z.B. in Japan eine Straftat, die nicht unbedingt im herkömmlichen Sinne begangen werden muss. Es zählt, je nach Interpretation, schon entweder die Wahrscheinlichkeit oder der Wunsch eine Straftat in der Zukunft zu begehen. 1936 wurde in Japan ein „Gesetz zum Schutz und zur Überwachung von Gedankenverbrechern“ ( Shisōhan Hogo Kansatsuhō ) verabschiedet.

„Gedankenverbrechen“ war hier der japanische Ausdruck für ein „Verbrechen gegen den Staat“. Weltweite Bekanntheit erlangte der Begriff durch den Roman 1984 von George Orwell, der von 1941 bis 1943 bei der BBC die Aufgabe hatte, antijapanische Propaganda zu betreiben.

Die Volksverdummung ist auf dem Vormarsch und für die Ausnahmen, die frei denkenden kritischen Menschen werden Mundtod gemacht und in die rechte Ecke gestellt, wenn man sich um Dialog bemüht. Aber der Tag wird kommen. Voller Erwartung reizt mich der Gedanke daran, wenn die Menschen die ich bisher versucht habe aus ihrem Schlaf zu rütteln plötzlich aus dem Koma erwachen. Ich stelle mir das in etwa so vor, als wenn man über eine gewisse Lange Zeit im Koma liegt, eines Tage aufwacht und sich in einer anderen Welt wieder findet. Eine Welt in der man keine Rechte mehr hat. Eine Welt in der kein Schritt ohne die Regierung im Nacken zu haben. Eine Welt in der man vor sich selbst nicht mehr sicher zu sein scheint.

Nun brauchen wir uns dieses Szenario nicht mehr lange nur gedanklich vorzustellen. Die gilt besonders für die Menschen die nicht wachgerüttelt werden wollten. Ich habe akzeptiert das es unmöglich ist jemanden die Wahrheit über manche Hintergründe schmackhaft zu machen. Das interessante daran: Wobei meine Darstellungen immer auch mit Handfesten Beweisen, Fakten oder einfach rein Logisch belegt werden konnten, werden Sie von den Komapatienten nur mit einer „Vogelzeigenden“ Handbewegung für nichtig erklärt. Macht man ihnen den Vorschlag sich auch nur eine Stunde Zeit zu nehmen um sich die Sache genauer anzuschauen, wird dies mit Themenwechsel oder anderem geistlosen Müll überspielt. Diese Menschen wollen und können nicht aufwachen. Man kann nur über die Wahrheit stolpern im Leben. Jeder irgendwann auf eine andere Weise.

Für mich jedenfalls wird es sehr interessant werden, wenn sich viele Menschen die ich kenne im „Aufwachraum“ befinden und beobachten kann, wie sie reagieren werden. Wie sie mich fragend anschauen werden, und die Worte fehlen werden um die Fragen zu formulieren, was mit Ihnen passiert sei, was auf einmal los ist hier auf der Welt. Das wird der Zeitpunkt sein wo sie die Dinge mit EIGENEN AUGEN sehen werden. Das ist der Zeitpunkt wo die Menschen auf mich zukommen werden und mich auf viele böse Dinge versuchen aufmerksam zu machen. Aber dann werde ich der Schlafwandler und Wachkomapatient sein.

Mit einem kleinen Unterschied: Ich werde aus meinem Koma kein böses Erwachen fürchten müssen.

Euer Gedankenverbrecher Blog

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s