Video: Monsanto, mit Gift und Genen

Der Dokumentarfilm erkundet das Reich des US-amerikanischen Konzerns „Monsanto Chemical Works“, dem weltweiten Marktführer für Biotechnologie. Dem Engagement auf diesem Gebiet verdankt „Monsanto“ auch, dass es zum umstrittensten Unternehmen des modernen Industriezeitalters wurde, stellte es doch das im Vietnamkrieg zu trauriger Berühmtheit gelangte Herbizid „Agent Orange“ her. Heute sind 90 Prozent der angebauten gentechnisch veränderten Organismen „Monsanto“-Patente. Diesen Umstand halten viele für bedenklich.Das 1901 in St. Louis im US-Staat Missouri gegründete Unternehmen „Monsanto Chemical Works“ war im 20. Jahrhundert weltweit eines der größten Chemieunternehmen, bevor es zum mächtigen Agrochemiekonzern wurde. In der Vergangenheit machte „Monsanto“ mehrfach von sich reden. Das Unternehmen produzierte das im Vietnamkrieg zu trauriger Berühmtheit gelangte Herbizid Agent Orange, das heute als chemischer Kampfstoff klassifiziert ist. Zur Produktpalette gehört ferner der umstrittene Süßstoff Aspartam, das Wachstumshormon rBST zur Steigerung der Milchleistung von Rindern sowie die in der Industrie häufig verwendete Substanz PCB, die in Deutschland unter dem Namen Clophen bekannt ist und seit Beginn der 80er Jahre als hochgiftig eingestuft wird.


Heute ist „Monsanto“ weltweiter Marktführer auf dem Gebiet der Biotechnologie. 90 Prozent der heute derzeit angebauten gentechnisch veränderten Organismen, unter anderem Soja, Raps, Mais und Baumwolle, sind „Monsanto“-Patente. Und über kurz oder lang scheint das Unternehmen die gesamte Nahrungsmittelkette zu kontrollieren. Überall auf der Welt gibt es mittlerweile transgene Organismenvon Monsanto“. Aber noch nie hat ein agro-industrielles Patent so sehr die Gemüter erhitzt. Der Dokumentarfilm fragt nach den Gründen für die Aufregung und erklärt, worum es bei gentechnisch veränderten Organismen überhaupt geht. Am Ende steht die Frage, ob „Monsanto“-Produkte Fluch oder Segen für die Menschheit sind.

VIDEO-DIREKT DOWNLOAD

Das Video wird in 100 MB Winrar Dateien heruntergeladen, nach jedem 100 MB Paket trennen Sie

die Internetverbindung und wählen Sie sich danach direkt wieder ein. Erst dann können Sie die Nächste 100 MB Winrar Datei herunterladen. Auf diese Weise umgehen Sie Wartezeiten zwischen den Downloads

  1. blahblah
    1. Mai 2009 um 12:59

    Benutzt halt Emule oder ähnliches, da gibts den Film
    als großes Avi.
    Sowieso sollte man sich weder auf Mossadtube noch sosntige Videopartale verlassen. Dokumente und Dateien sind auf der privaten Festplatte immer noch am sichersten aufbewahrt, auch ohne Kopie im Schrank.

  2. 28. Juni 2008 um 22:44

    Hallo iamshine, also ich habe das Video gerade mal anlaufen lassen und es läuft einwandfrei auf google,Video sowie auf dieser Seite selbst …

    Zu den rar-Dateien und dem Passwort möchte ich Ihnen einen kleinen Tipp geben. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

    Die FAQ auf der Seite des Anbieters lesen und schon ist das Problem Geschichte

    MFG

  3. iamshine
    28. Juni 2008 um 22:00

    das Video funktioniert wieder nicht, und für das Entpacken der runtergeladenen rar-Dateien ist ein Passwort nötig.

  4. ostseemimi
    29. April 2008 um 16:37

    jupp, danke!
    was dich vielleicht auch noch interessieren würde, ist, was hitler in stummfilmen eigentlich sagt:
    http://ostseemimi.wordpress.com/2008/04/13/hitler-in-stummfilmen/

  5. 25. April 2008 um 16:53

    Hallo Ostseemimi.. Danke für den Hinweis

    Das Monsantovideo scheint von Google zensiert worden zu sein, es ist nicht mehr aufzufinden…

    hier der Ersatzlink, auch im Beitrag aktualisiert. !

  6. ostseemimi
    25. April 2008 um 14:43

    das video funktioniert nicht?

  1. 1. März 2009 um 08:19
  2. 28. Juli 2008 um 17:10
  3. 5. April 2008 um 08:29
  4. 12. März 2008 um 13:30
  5. 12. März 2008 um 09:48

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s