Startseite > Allgemein, BRD / Deutschland, Gesellschaft, Internationale Politik, Literatur / Studien > ≡ Genmais im Honigtopf ≡ Wiederstand gegen Genmais zwecklos? ≡

≡ Genmais im Honigtopf ≡ Wiederstand gegen Genmais zwecklos? ≡

Gentechnisch veränderte Lebensmittel:

Viele Deutsche verziehen allein bei dieser Vorstellung schon angeekelt das Gesicht. Und auf dem Teller haben wollen sie solche Produkte noch viel weniger.

In Brüssel und den Hauptstädten der EU -Mitgliedsstaaten wird in diesen Tagen viel diskutiert über gentechnisch veränderte Organismen. Und Europa ist tief zerstritten in dieser Frage: Auf der einen Seite gibt es Länder wie Österreich, Ungarn und neuerdings auch Frankreich, die den Anbau solcher Pflanzen strikt ablehnen. Und auf der anderen Seite beispielsweise steht der deutsche Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer, der nichts dagegen hat, gentechnisch veränderten Mais auf deutschen Feldern anzupflanzen.

Grünes Licht für Maisanbau

Rechtlich ist die Sache ziemlich eindeutig: In Europa darf Genmais angebaut werden – zumindest die Sorte MON810 des Herstellers Monsanto. Dafür musste der Mais ein ziemlich aufwändiges Zulassungsverfahren durchlaufen: Zunächst gab die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit ihr Urteil ab, danach mussten die EU -Mitgliedsstaaten über die Zulassung abstimmen. Weil sich aber weder die nötige Mehrheit der Staaten für noch die nötige Mehrheit gegen den Anbau ausgesprochen hat, wurde die Entscheidung an die EU-Kommission weitergereicht – so sehen es die europäischen Spielregeln vor. Diese wiederum stützte sich auf das positive Gutachten der Lebensmittelsicherheitsbehörde – und gab grünes Licht.

Aber nur weil die Sache mit dem Genmais rechtlich klar ist, schmeckt sie vielen Verbrauchern noch lange nicht. Und viele Landwirte – allen voran die Biobauern – fürchten, dass sich die gentechnisch veränderte Saat unkontrolliert auf ihre Äcker ausbreiten könne. Gentechnik-Befürworter dagegen argumentieren, dass keine Gefahr drohe, so lange bestimmte Mindestabstände zwischen Genmais-Feldern und herkömmlich bewirtschafteten Äckern eingehalten werden. Und bei der hitzigen Diskussion, die seit Monaten zwischen Politikern, Verbraucherschützern, Landwirten und der Agrarindustrie läuft, gerät eines immer wieder aus dem Blick: dass es bei der ganzen Sache im Grunde mal wieder um eine alt bekannte, durchaus heikle Geschichte geht – um die von den Bienchen und den Blümchen…

icon_weiter.gif Naturschutzbund Deutschland NABU (www.nabu.de)
icon_weiter.gif Institut für Ökologie und Naturschutz IfÖN Eberswalde (www.ifoen.de)
icon_weiter.gif Institut für Landschaftsökologie und Naturschutz ILN Singen (www.iln-singen.de)

 

Weitere Informationen zum Thema : Anbau von Genmais:

icon_weiter.gif≡ download (Pdf 5,44Mb) pdf_download.jpg

icon_weiter.gif≡ Man erntet was man sät ≡ Gott gespielt im Namen des Fortschritts ≡

icon_weiter.gif≡ Das neue Gentechnik-Gesetz ≡

icon_weiter.gif≡Greenpeace – Mehr als 4300 Hektar Genmais-Felder in Deutschland

icon_weiter.gif≡ BLØGSCHOCKER

icon_weiter.gif≡Gefährdet Genmanipulation unsere Existens?≡

icon_weiter.gif≡Gen-Mais MON810: Anbauverbot verlängert≡

icon_weiter.gif≡Gentechnik-Befürworter argumentieren mit : Hunger in der Welt besiegen≡

WWWFernsehbeitrag zum Thema.
WWWZulassungsentscheidung der EU-Kommission für den Genmais MON810.
WWWInformationen der EU-Kommission zu gentechnisch veränderten Organismen
WWWGenmais-Anbau in Deutschland – Übersichtskarte von Greenpeace

Quellen im Anhang

http://www.deutscheumweltstiftung.de/links/index.htm

http://www.wdr.de/tv/bab/sendungsbeitraege/2008/0212/genmais.jsp

http://www.prisma.de/fernsehen/kurzwahl/2015.html

http://tvprog.org/tv.xml

http://www.taz.de/pt/2006/02/16/a0100.1/text

 

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s