≡ Bushs loyale Gefolgsleute gehen

 Der Stabschef im Weissen Haus Andrew Card, der Mann, der seit Michael Moores Film «Fahrenheit 9-11» dafür bekannt ist, dem Präsidenten ins Ohr geflüstert zu haben, «Herr Präsident, die Nation wird angegriffen», trat vor zwei Wochen nach fünfeinhalb Amtsjahren zurück. Card war seit 1980 ein loyaler Gefolgsmann der Familie Bush.

Stillschweigend wird er zum Sündenbock gemacht für das PR-Desaster im Weissen Haus in bezug auf den Irak-Krieg, für die durchgefallene Supreme Court-Anwärterin Harriet Miers, für die groteske öffentliche Antwort zum Jagdunfall Cheneys, der in Texas einen Geschäftsfreund anschoss, für die Patzer im Zusammenhang mit dem Hurrikan Katrina und dafür, dass er nicht die republikanische Revolte gegen den Wunsch des Weissen Hauses voraussah, US-Häfen an die Dubai Ports World, das sind Busenfreunde von Bush, zu verkaufen.

Der Mann, der Card ersetzen soll, ist der ehemalige Chef des Büros für Verwaltung und Haushalt, Joshua Bolten (nicht verwandt mit dem neokonservativen Uno-Botschafter John Bolton), ein ehemaliger leitender Angestellter bei Goldman Sachs. Es spricht Bände, dass Bush sich auf die Hinterbeine stellt und seinen Status quo verteidigt, indem er eine Person des inneren Zirkels dazu auserwählt, das Weisse Haus zu leiten. Berater rieten Bush, dem in die Klemme gekommenen Reagan zu folgen und einen Aussenseiter zu ernennen, um das Vertrauen der Bevölkerung in die Präsidentschaft wiederzugewinnen.

Bolten steckt hinter der sich ausweitenden Medienkampagne, dass Finanzminister John Snow «im Begriff ist, zurückzutreten». Bolten glaubt anscheinend, dass Snow das hohe Lied des Bush’schen Wirtschaftsaufschwungs nicht laut genug gesungen hat.

Quellen :

http://www.engdahl.oilgeopolitics.net/

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s