Startseite > Allgemein, Gesellschaft, Literatur / Studien > Der Terror gegen das Wissen – die Meinungsfreiheit und das Bundesverfassungsgericht

Der Terror gegen das Wissen – die Meinungsfreiheit und das Bundesverfassungsgericht

… Seit der auf Druck des Zentralrats der Juden erfolgten
Verschärfung des § 130 StGB im Dezember 1994 wurden in der OMF-BRD
weit über 100.000 Menschen wegen Meinungsdelikten strafrechtlich
verfolgt und zum größten Teil verurteilt. Auf diese Zahl hat es die
DDR in 40 Jahren nicht gebracht, was daran liegen mag, daß über deren
Justiz nur ihr Zentralkomitee und kein Zentralrat wachte. …
Das Verbot der „Auschwitzlüge“, die Meinungsfreiheit und das Bundesverfassungsgericht
Angesichts der Tatsache, daß die offizielle Politik eines so mächtigen Landes wie dem Iran die jüdisch-deutsche Holocaust-Geschichte als Mythos anprangert und freie Holocaust-Forschung weltweit zur Erforschung der Holocaust-Wahrheit fördern will, ist überall in der westlichen Holocaust-Welt Panik ausgebrochen. Warum und für wen kann eine freie Geschichtsforschung „gefährlich“ sein? Jedermann weiß, daß die Wahrheit nur Lügnern gefährlich werden kann. Und Tatsache ist auch, daß Israel seine Existenzberechtigung und seine spezifische Identität von der Holocaust/Schoah-Story herleitet: „Für Israel fungiert die Shoah als Grundpfeiler der Existenzberechtigung und der Selbstwahrnehmung.“ Die logische Frage lautet demzufolge: Kein Holocaust, kein Israel?
Wer sich mit der Geschichte der Juden befaßt, kratzt sich irgendwann nervös den Kopf.
Die Juden wurden so oft ausgerottet, daß es mindestens schon 18 mal keinen einzigen Juden mehr auf der Welt geben dürfte.
Ein erster Absatz aus “ Die Wahrheit über die Konzentrationslager “ lautet wie folgt :

Deutschland gestattete die Inspektion der Anhaltelager durch das Rote Kreuz

Vor der Gleichschaltung mit der Holocaustlüge in den 1950er Jahren sagte das Int. Rote Kreuz noch die Wahrheit: Keine Morde, sondern den Umständen entsprechend vorbildliche Zustände in allen Konzentrations-Lagern im Dritten Reich.
Auch die ausschließliche Verwendung von Zyklon B als Desinfektionsmittel von Textilien und Filzstoffen usw. in ganz Europa war damals noch bekannt.
Quellen:
icon_weiter.gif unglaublichkeiten.com – Inspektion durch das Rote Kreuz

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s