Startseite > Allgemein, BRD / Deutschland, Gesellschaft, Internationale Politik, Literatur / Studien, Staatenbund / Kolonie > kurz vor Jahresende ist Deutschland im Visier islamistischer „Terroristen“

kurz vor Jahresende ist Deutschland im Visier islamistischer „Terroristen“

Wie auf der Seite der“ Bundeszentrale für Politische Bildung „wird vor Ende des Jahrs nochmal ordentlich Salz in die Wunde, Butter bei de Fische und vor allem Benzin ins Feuer gegeben. Man muss dem “ Volk “ nun schon den Weg weisen und sie vor allem des Terroristischen Islams schützen … Und wer schützt das Volk vor euch ?.?.?.

unter_the_1.gif September 2007: Sicherheitskräfte nehmen drei mutmaßliche Terroristen im Sauerland fest. Sie wollten mit 730 Kilogramm 35-prozentiger Wasserstoffperoxid- Lösung Sprengstoff herstellen, um US-Einrichtungen auf deutschem Boden anzugreifen. Im vergangenen Jahr machten die missglückten Anschläge mit Kofferbomben am Kölner Hauptbahnhof Schlagzeilen, längst war klar: Deutschland ist kein Ruheraum mehr.

Leider sehen unsere sogenannten Volksvertreter die Gefahr die uns von den fanatischen Islamisten ueberhaupt nicht auch wenn der ‚Terror quasi ante Porta‘ steht und im Land die Betschueler zunehmen. Rechte ,Linke , Islamisten und ein wenig FreizeitMafia…..what a Country, suck it ..Ich wunder mich einfach nur wie lange die Lunte noch glimmt.
unter_the_1.gif Das Bundesamt für Verfassungsschutz geht in seinem Bericht für 2006 von rund 32.000 Personen mit Islamismuspotenzial aus (zum Vergleich: 38.600 Personen mit Rechtsextremismus- potenzial, 31.000 mit Linksextremismuspotenzial). Der Islamismus ist zur echten Bedrohung der Bundesrepublik geworden. Wo liegen seine Wurzeln, was fordern seine Vordenker? Welche Gruppen kämpfen weltweit ihren „heiligen Krieg“? Wie unterscheiden sich diese Gruppen ideologisch und bei der Wahl ihrer Mittel? Und wie sollten wir umgehen mit der Bedrohung?
Zu dieser Bedrohung ein kleines Beispiel gefällig ?.?.?.?.
Ziercke: BKA hörte IJU-Terroristen ab
Daniel Neun | 2007-12-08

Berlin: BKA-Chef Ziercke hat heute in einer Erklärung der “BKA-Spitze” an viele wohlwollende Presse-Unternehmen zugegeben, dass er die Öffentlichkeit bezüglich einer Terrorgefahr durch das im Sauerland festgenommene Terrorkommando der angeblichen “Islamischen Jihad Union” getäuscht hat. Nun gab er zu, dass seine Behörde die Verdächtigen abgehört hat, und zwar durch in dem Einfamilienhaus installierte Wanzen.
Verpackt war das Geständnis von Ziercke in allerlei wirres Zeug über nötige Grundgesetzänderungen und Totalüberwachung (1,2).
Bereits seit einiger Zeit ist die ganze Farce über diese angebliche “IJU” ein Trümmerhaufen. Ziercke, Generalbundesanwältin Harms, Innenminister Schäuble und die ganze andere Sekte im Berliner “Terrorzentrum” war sowieso schon bis auf die Knochen blamiert, nachdem der baden-württembergische Verfassungsschutz die ganze IJU als “Erfindung im Internet” bezeichnet hatte (3). Umfangreiche Recherchen des Berliner Journalisten Jürgen Elsässer taten dann ein Übriges: in “Der Vierte Mann”

wurde recherchiert, dass mutmassliche V-Leute in der Gruppe waren und anschliessend auf freiem Fuss blieben. Auch wurde die gesamte Gruppe über lange Zeit von Geheimdiensten beschützt, darunter auch die CIA.(3)
JungeJunge….ich kann nicht glauben dass ihr diesen Scheiß immer noch glaubt. Nachdem ja nun langsam wirklich geklärt ist, wer hier Terroranschläge unter falscher Flagge inziniert, gibt es scheinbar immer noch genug Deppen die solchen Schwachsinnsmeldungen wie diese hier Glauben schenken. Der Herr Schäuble wird sich über euch bestimmt freuen. Bedanken wird er sich bei euch mit netten Terrorgesetzen, über die wir uns noch alle wundern werden. Aber was solls, ihr könnt ja dann alle wieder sagen, so wie eure Großeltern, “davon haben wir aber nichts gewußt” !!! Natürlich nicht, ist ja auch völlig egal wenn unsere Vasallenregierung immer noch, trotz der CIA-Meldung an einem Krieg gegenüber dem Iran festhält, obwohl der Bericht schon seit 2006 besteht.
Jezt reicht ja schon das Wissen über den Bau einer A-Bombe aus, um die Unschuldsvermutung fallen zu lassen. Es gibt ca 71000 deutsche Seiten im Netz, die man getrost als Bedienungsanleitung für den Bau einer A-Bombe bezeichnen kann, daher ist für jeden Bürger Vorsicht geboten diese nicht anzuklicken, sonst sieht man sich ruckzuck im Caffe Viereck wieder, natürlich als böser Terrorist.

g e d a n k e ne r b r e c h e r

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s