Startseite > Allgemein > Weil das Leben so schön sein könnte, wenn man es nur richtig versteht

Weil das Leben so schön sein könnte, wenn man es nur richtig versteht

Vollbild

_________________________________________

Wenn man im Leben noch dazu kommen sollte Zeit zu haben um über die Fragen der Menschheit zu grübeln, ist man vorab schon mit dem Thema auf einer Distanz. Zwischen den täglich anstehenden Pflichten ist auch Privat der Raum für einen offenen Geist sehr schwer zu binden. Es ist unser Gehirn was uns davon abhält Dinge nicht zu sehen, sondern zu spüren. Die Frage „Warum“ bezieht sich derweil auf nahezu jede Lebenssituation einer jenen Seele der die Materie zu schaffen macht und ein durchdringen unmöglich macht…

Nun kann es sein das gerade Sie dies lesen und vielleicht der Wissenshunger oder gar die Neugier für eine Stunde das Kommando übernimmt und sie das niedergeschriebene aus einer Sicht betrachten in der Sie neben sich stehen und Ihrem Verstand ausschalten. Sie fragen , : warum ausschalten ?!

.. Weil das Leben so schön sein könnte , wenn man es nur richtig versteht ..

Un der Verstand wie falschen „Dampfer“ ..wir ihn kennen brauchen wir dabei nicht, denn er ist auf dem

Genau das ist der einzige Punkt unseres unendlichen Leidens tausender Familien und Singles.
Über zweitausend Jahre sind wir auf den Holzweg geführt worden, immer präziser, immer wissenschaftlicher, immer seröser. Ein jahrtausende altes Konzept wurde uns als Prophezeihungen dargestellt, an das wir glaubten. Da spielten Propheten und höchste Geistliche eine Rolle. Da wurden Glaubensrichtungen aufgebaut, mit monumentalen Kirchenhäusern, buddistischen Anlagen und Klöstern. Der einzige Zweck bestand darin, Menschenmassen für den einen oder anderen „Glauben“ zu erreichen. …und nun sind es unendlich viele, die daraus Kraft schöpfen.

Betrachten wir diese Zusammenhänge aus physikalischer Sicht, so stellen wir drei Phänomene fest:
1. „Der Glaube versetzt Berge“, was unzweifelhaft richtig ist. Daher wirkt die Menschenmasse positiven Glaubens so stark, daß Kirchen tatsächlich jene unendlich große göttliche Kraft ausstrahlen, je mehr Menschen sich in ihr befinden, die diesen Glauben teilen.
2. Der immer wieder erkannte Widerspruch, daß die Kirche nicht allein Gutes tut, vor allem nicht, wenn man ihre Geschichte betrachtet, ist real. Zweifler werden bestärkt und haben Recht.
3. In Langzeitbetrachtung über 2…3 Jahrtausende kommt der Kirche eher eine manipulierende Rolle zu, die Massen in Demut zu stimmen, ja sogar Furcht und Angst einzuflösen, sobald von der als „göttlich“ bezeichneten kirchlichen Linie abgewichen wird.

Aus eigener Erfahrung einer „Christenlehre“ kann das Fazit gezogen werden, eher als hörig erzogen worden zu sein. Betrachtet man die „Kinderbilder“ mit Abstand, lassen sie keine Diskussion zu, gelten als absolut und unantastbar, und genau dieser Absolutismus paßt einfach nicht mehr in die heutige Gesellschaft der Hinterfragenden.

Das allerwichtigste Wissen wird uns vorenthalten:
WIR SIND UNSTERBLICH Genau das sollten Sie täglich buchstabieren!!!
Was stirbt, ist allein unser materieller, mit Zeit kontaminierter Körper. Zeit ist eine Frequenz wie jede andere, man kann sie an- und abschalten! Exklusive Versuche (ein Schiff wurde unsichtbar, später wieder sichtbar gemacht) haben dies bestätigt.

Für „Ottonormalverbraucher“ ein völlig unvorstellbares Phänomen, dennoch wahr.

Fassen wir zusammen:
Wir sterben nicht, es stirbt nur unser Körper. Die Seele bleibt immer etwa 28 Jahre alt, was die geistige Agilität älterer Menschen immer wieder bestätigt.
Nach unserem Tod haben wir die Möglichkeit körperlos auf der Erde zu verbleiben und von der Energie lebendiger Seelen abhängig zu sein (allein durch Besetzungen).
Wir können aber auch den beim Tod geöffneten „Tunnel“ nutzen, um sofort „ins Licht“ zu gehen, früher bezeichnet als „er geht heim“. Dies eröffnet weit mehr geniale Aktionsmöglichkeiten. Millionen Unwissende haben davon in den letzten Jahrhúnderten keinen Gebrauch gemacht und darben heute noch auf der Erde. Es ist wirklich Zeit, über diese absolut wichtigen Zusammenhänge aufzuklären.

Der große Plan der Seele

Wenn wir akzeptiert haben, daß die Seele unsterblich ist, auf unserem Planeten ist, um zu lernen, dann wird sich dies auch fügen.
In unserer gegenwärtigen Inkarnation ist es uns nicht vergönnt, den großen Plan unserer Entwicklung zu erkennen. Wir verhaften in der niedersten, der materiellen Sphäre.
Hätten wir Gelegenheit, den eigentlichen Sinn unseres Erdendaseins zu erkennen, so könnten wir uns nicht genügend auf das Wesentliche konzentrieren, auf das, was wir in dieser Inkarnation zu erfüllen haben. Es fällt so schon vielen schwer, ihre eigentliche Bestimmung zu erkennen und wahrzunehmen.
Ist unsere Seele vom Körper entlastet, kann sie alles sehen und erkennen, Zeitreisen durchführen, andere Planeten besuchen usw. Hier entsteht der gesamte Lebensplan einer Seele, stets bestrebt in höhere Bereiche einzutreten.


g e d a n k e ne r b r e c h e r

  1. 29. Dezember 2007 um 08:18

    https://gedankenfrei.wordpress.com/%CE%A3-book/

    ne Empfehlung von mir, ist Hirn inside !.!.!.!

    :-)

    Wie ich darauf komme das Dein Blog gut besucht ist? Nun ja, ich denke mal weil der Inhalt Qualität hat. Und falls es noch nicht so viele sein solten, dann wird es ganz sicher mehr werden. Aber es geht nicht um die Menge der views, es geht um das „Ganze“ das Du dort verewigst, und darum geht es, das Du Dir die Mühe gerne machst, das merkt mann, und nur wer mit Liebe an eine Sache herantritt, wird auch diese zurückbekommen..

  2. yinyangmen
    28. Dezember 2007 um 13:39

    Danke, ja mit den sprichwörtern ist es schon so eine sache, und das andere ist auch wirklich so, fällt mir ebenfalls immer mehr auf. es ist seltsam vieles hier in dieser „welt“ der „welt“ echt. ich verstehe auch oftmals nicht wie sehr sich viele „sträuben“ andere „sichtweisen“ anzuerkennen und „offizielle“ Lügen immer noch als „wahr“ akzeptieren. Ja es stimmt mit dem Ball und angreifen. ich weiß nur noch nicht so richtig, wie du darauf kommst das mein blog gut besucht ist… hm ;-) yinyangmen (at) googlemail.com

  3. 28. Dezember 2007 um 02:48

    Danke für den Tip, das wollte ich heute schon mal nachholen, aber das Du mich genau daran erinnerst ist vielleicht „wenn man hirn an hat/anders DENKT“ kein Zufall un würde ich in die Kategorie Mentale Verbundenheit einordnen.. man sagt ja nicht umsonst : 2 „DUMME“ ein „GEDANKE“ .alleine da sollte es schon irgendwie klingeln.. NEIN mach nur weiter so. Mein Blog ist erst seit dem 29.September am start und ist oft unter den ersten 30 des Tages, ob Post oder am schnellsten wachsende Blogs… Aber ob „das“ schon jemand geschrieben hat wie Du sagtest, ist keine „Frequenzschwankung“ wert… es kommt alleine darauf an wie man es schreibt und somit auch verständlicher und gewissenhafter rüberbringt, und dann wundert mich es nicht das Dein Blog gut besucht ist… Wie schon mein Slogan
    AUF SEINE ART ZU DENKEN IST NICHT SELBSTSÜCHTIG…WER NICHT AUF SEINE ART DENKT… DENKT ÜBERHAUPT NICHT…
    und wenn Du heftig kritisiert wirst, musst Du was richtig machen, denn man greift nur den an der den Ball hat .:)
    Ich glaube wir werden bald mal die Email addys tauschen, oder falls Du QIP hast ( ICQ-Clone ) dann tippeln wir mal…

    MFG
    G e d a n k e n √ e r b r e c h e r

  4. yinyangmen
    27. Dezember 2007 um 20:46

    hie, danke freut mich echt…
    ja manchmal habe ich schon „geistesblitze“…
    das muss dann raus und wird promt hingeschrieben…
    hoffe es finden sich noch mehr andere andersdenker, die per cc-lizens ihr werk unter die leute bringen und sich freuen, wenn es viele lesen, und nicht nur einige wenige… es scheint ja wirklich so zu sein, dass vor allem menschen mit weniger geld anfangen etwas zu hinterfragen …. würde manchmal gern mehr schreiben, nur bin ich mir nie sicher, ob jemand schon ähnliches geschrieben hat, bzw. ob es dem anderen bei dem ich es gelesen habe passt, dass ich es nochmal schreibe… vielmals ist es ja nur in einer bestimmten satzform optimal… deshalb im netz weg mit normalen lizensen und alles cc-lizens… finde ich.. meine meinung…
    ich staune selbst, wie mein blog besucht wird, hätte ich nie gedacht, da ja vieles nur wiederholungen von anderen sind… die ich als nützlich empfinde zu wissen und zum „nachdenken“
    solong und ;-) „immer schön hirn an“ ;-)

    ps: vermisse about o.ä…. menschen lieben sowas ;-)

  5. 27. Dezember 2007 um 04:28

    Ich könnte im Kreis grinsen als ich das gelesen habe“

    >… und weiterhin immer schön Hirn an“<

    Videos und andere Ansätze stehen Dir zur Verfügung. Es hat mich gefreut einen Blog gefunden zu haben der vom Inhalt und den Beiträgen her einen gesunden Geist vorraussetzt.
    Ich kann nachvollziehen dass es nicht leicht ist die Menschen hinter Artikeln die wir vertreten ernst zu nehmen.

    Was ich aber nicht verstehen will ist: Es wird abgeblogt und für null und nichtig erklärt ohne einen Blick auf die eigene Unsicherheit zu werfen. Ich vermute hinter solch einer Reaktion den Hauch von unsicherheit die keinesfalls nach „AUSSEN“ dringen darf. Und wofür? Die meisten Menschen ( dazu gehörte ich auch einmal) verbringen ihr Leben damit sich selbst zu betrügen. Es ist vieles unbegreiflich geworden, besonders wie „ISOLIERT“ man mit seiner „ANSICHT“ umgehen muss.. nur nicht anders sein als die anderen. MFG
    G e d a n k e n √ e r b r e c h e r

  6. yinyangmen
    26. Dezember 2007 um 21:47

    Hallo ein interessanter Artikel … mit einer bemerkenswerten Ansicht … ich meine nur, nichts ist absolut … es sei denn … ein „AUFGESTIEGENER“ hat sich „MATERIALISIERT“ meine Meinung ist alles der „ANDEREN WELT“ ist in unserer welt eine „HYPOTHESE“ weil die „ERFAHRUNG“ nicht vermittelbar (greifbar für andere)ist. Ich bin ebensfalls auf dem Wege der Überzeugung, dass das „ICH“ „unsterblich“ ist … nur ist es nicht greifbar das ANDERE … und es gibt noch mehr ungreifbares … z.B. Gedanken ;-) … übrigends demnächst bei mir das von dir gefundene Googlevideo „Grenzen der Wahrnehmung“ …
    PS. und danke für deine verlinkung zu mir … und weiterhin immer schön Hirn an ;-)

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s