Startseite > Allgemein, BRD / Deutschland, Gesellschaft, Internationale Politik, Literatur / Studien > – Rosinen rauspicken – Council on Public Information (CPI)

– Rosinen rauspicken – Council on Public Information (CPI)

Das hört sich doch eigentlich ganz gut an, nur was steckt dahinter ? Informationen, wie wir wissen sind zur Zeit keine Mangelware. Wie machen es die Menschen beim bummeln in der Stadt? Richtig, sie suchen das Beste zum besten Preis. Aber wie ist es bei den Informationen und wie reagiert der Mensch hier?wichtig.gif Man muß dabei berücksichtigen dass Informationen mehr oder weniger kostenlos sind und wie wir auch wissen ist „kostenlos“ schon mal gar nix zu machen. Aber wie wichtig die Wahrheit an der Information ist kostet viel mehr als die kostenlose Info an sich. Sie kostet den Verstand !

stinkefinger_21293.jpgUnd ist beim G e d a n k e n e r b r e c h e r die Grundlage für die Befreiung des Geistes.

kommen wir zur bg_listicon16.gifCPI Council on Public Information , und bringen den Verstand gleich mit.

 

Das bg_listicon16.gifCPI ist ein Musterbeispiel öffentlich-privater Partnerschaft: Der Staat gibt den Auftrag, stellt das meiste Geld und entsendet drei Minister in den Vorstand. Konzeption und Ausführung der Kriegspropaganda liegen dagegen in den Händen von Journalisten und Fachleuten aus der Werbebranche. Diese bringen das Weltbild ihres Gewerbes mit. Es geht nicht darum, mit Argumenten zu überzeugen, sondern darum, ein Produkt zu verkaufen. Und das geschieht durch Aktivierung unbewußter Antriebe in der Zielgruppe. Antriebe, von denen der Addressat gar nichts weiß. Edward Bernays, ein Mastermind des CPI, benennt die Fähigkeiten des Werbemannes: »Es ist seine Fähigkeit, die untergründigen Tendenzen des öffentlichen Bewußtseins zu verdichten (crystallizing), bevor sie einen bewußten Ausdruck erhalten haben. Das macht ihn so wertvoll. Die Ansprache an die Instinkte und die universellen Wünsche stellt die grundlegende Methode dar, durch die er (der Werbemann – H. P.) seine Ergebnisse erzielt.«

weiter lesen auf Ouelle : http://www.jungewelt.de/2007/12-14/007.php

 

 

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s