Startseite > BRD / Deutschland, Internationale Politik, Staatenbund / Kolonie > Betrug wo immer man betrügen kann – Politik –

Betrug wo immer man betrügen kann – Politik –

Kommentar Orlando Pascheit:

„UBS noch tiefer im Strudel der Kreditkrise“ so lautet die Überschrift über einer Meldung der Neuen Zürcher Zeitung. Und weiter: „Die Grossbank UBS muss wegen der amerikanischen Hypothekenkrise weitere 10 Milliarden Dollar abschreiben. Die grösste Schweizer Bank befürchtet rote Zahlen für das ganze Jahr. Sie erhält eine Finanzspritze aus Singapur und Nahost.“

Es hieß einmal „so sicher wie auf einer Schweizer Bank.“ Das betraf offenkundig zunächst einmal die geringen Einflussmöglichkeiten des Auslands und das legendäre Schweizer Bankgeheimnis, implizierte aber auch solides und seriöses Bankmanagement, dem Sicherheit vor Risiko galt. Zumindest letztere Einschätzung dürfte endgültig perdu sein. Nicht nur Bankmanager in der deutschen Provinz, die ganze große Welt des Geldes ist infiziert von der banalen Gier nach immer mehr.

Den ganzen Beitrag lesen

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s