Startseite > Allgemein > Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,

  • muss man vor allem Schaf sein …

 

riples11.gif

 

Die Tatsache, dass sich uns Menschen das Geschehen um uns herum
exakt wie „zufällig entstanden“ präsentiert, sagt noch lange nicht, dass
es auch tatsächlich zufällig geschieht! Nun möchten Sie sicherlich wissen,
wer denn dann – falls es wirklich keinen Zufall gibt – alles Geschehen plant
und steuert? Dazu kann ich momentan nur sagen, lesen Sie weiter, denn
nach und nach werden wir der oft zitierten
geheimnisvollen „Isis“ die Schleier herunterreißen. Und zwar schonungslos
und solange, bis die mysteriöse Lady so vor uns steht, wie Gott sie
erschaffen hat. Fakt ist, die Menschen werden von etwas Gewissem, nennen
wir es einmal „Mächte“, getrieben wie die Schafe. Da mögen Sie sich noch so
aufgeklärt, schlau, individuell und intellektuell fühlen und vielleicht auch die entsprechenden
Titel und Ehrungen erfahren haben, auch Sie sind im Grunde in der Herde mit dabei.

 

 

 

 

Und zu Schafen werden und wurden die Menschen seit sehr langer Zeit gemacht, nur sind sie sich dessen gar
nicht bewusst. Und genau das ist das Problem – die Menschen haben ein verstümmeltes Bewusstsein! Das, was
Sie stolz und souverän als Ihr Bewusstsein (Persönlichkeit) empfinden, ist nichts anderes als ein schäbiger Rest
dessen, was es eigentlich sein sollte. Und machen Sie bitte nicht den Fehler, die von mir hier geschriebenen Worte
anzuzweifeln, denn Sie sind sich momentan Ihrer, nennen wir es einmal vorsichtig „eingeschränkten Lage“ gar
nicht bewusst. Um das zu ändern, habe ich dieses Buch geschrieben. In Ihnen schlummert ein Potential und Fähigkeiten,
wie Sie sich das derzeit in Ihren kühnsten Träumen nicht vorstellen können. Doch um das hier Geschriebene
zu verinnerlichen und somit in ein anderes Bewusstsein gelangen zu können, müssen Sie unbedingt
Ihren anerzogenen, mediengebildeten oder wissenschaftlich orientierten Kleingeist beiseite legen. Ich werde Sie
im weiteren Verlaufe mit Dingen konfrontieren, die an die Grenze Ihrer Akzeptanz oder sogar darüber hinausgehen
werden. Sie müssen sich in gewisser Weise von Ihrer derzeitigen Realität (Wirklichkeit) verabschieden. Damit
möchte ich nicht sagen, dass es Ihre Realität nicht gibt – ganz im Gegenteil –, aber die wahre Ursache Ihrer empfundenen
Wirklichkeit ist eine ganz andere, als Sie derzeit vermuten – falls Sie sich dahingehend überhaupt schon
einmal Gedanken gemacht haben.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s