Startseite > Allgemein > Die Matrix

Die Matrix

Wie sagte doch Morpheus zu Neo so trefflich im Film Matrix:

Die Matrix ist allgegenwärtig. Sie umgibt uns – selbst hier, in diesem Zimmer. Du siehst sie, wenn Du aus dem Fenster guckst oder wenn Du den Fernseher anmachst. Du kannst sie spüren, wenn Du zur Arbeit gehst, oder in die Kirche. Und wenn du Deine Steuern zahlst. Es ist eine Scheinwelt , die man Dir vorgaukelt, um Dich von der Wahrheit abzulenken.

Und auf die Rückfrage Welche Wahrheit? dann weiter: Da du ein Sklave bist, Neo! Du wurdest wie alle in die Sklaverei geboren, und lebst in einem Gefängnis, das Du weder anfassen noch riechen kannst. Ein Gefängnis für Deinen Verstand . … Dummerweise ist es schwer, jemandem zu erklären, was die Matrix ist. … Jeder musst sie selbst erleben.


Es wäre wahrlich an der Zeit, endlich aufzuwachen!

  1. Karal "der Freie"
    14. November 2010 um 16:51

    ES ist Jahre her, dass ich diesen Film das erste mal sah. Fesselnd und packend empfand ich ihn. Doch ich wusste nicht genau warum, in meiner Angeschulten naivität hielt ich den Film für eine Entertainmentproduktion, was er auch ist. Doch die Tiefgründigkeit in Metaphern welche den Film zum Ausgang Grundlegender Diskussionen um unsere Gesellschaft werden lässt, war mir noch nicht erschließlich.
    Als ich den Film einige male später sah, entdeckte ich zunehmend parallelen zu unserer „Realität“.
    Mir erschloss sich obiges Zitat, aus dem Film, in sich weitender Aktualität.
    Zuerst empfand ich die Maschine als das von dem Menschen geschaffene Organisationskonglomerat basierend auf der Programmierung durch Gesetzestexte.
    Dies empfand ich als das Gefängnis für den Verstand, Ihr Aufsatz um die „Feld-Dialektik“ öfnnete mir jedoch weiter die Augen. Das Gefängnis für den Verstand ist also nicht greifbar, sehbar oder riechbar. Insbesondere für jene Menschen die nur die beiden Außenpositionen und die Mitte annehmen. Eine gemeine Ontologische Falle.
    Viel Dank gilt Ihnen für diese Informationen.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s